30.06.2019 14:16

Tierarzt in Sorge

Nachts abschalten: Mähroboter töten Igel!

Sie kurven fast lautlos durch immer mehr österreichische Gärten: Robo-Rasenmäher, die unermüdlich für repräsentatives Grün sorgen. Ihre Besitzer loben Zeitersparnis und den schönen Rasen. Für Tiere wie Igel können die Roboter aber tödlich sein.

Davor warnt ein Tierarzt im deutschen Bonn via Facebook-Posting. Dr. Ansgar Waldmann hat das Foto eines Mähroboter-Opfers hochgeladen: Am Bild - Facebook warnt per Überblendung, dass das blutende Tier nichts für schwache Nerven sei - wurden dem Igel am Kopf Haare und zahlreiche Stacheln ausgerupft.

Hier sehen Sie das Facebook-Posting:

Dass ein Mähroboter-Zwischenfall auch tödlich enden kann, habe sich ein paar Tage zuvor gezeigt, berichtet der Tierarzt. Ein anderer Igel sei mit Gesicht und Schnauze mit dem Mähwerk in Berührung gekommen und nicht mehr zu retten gewesen.

Igel rollen sich bei Gefahr ein - potenziell tödlich!
Gefährlich für die Insekten- und Schneckenfresser sei vor allem, wenn ein Mähroboter nachts fährt. Modelle mit Licht und der geringe Geräuschpegel der Elektromäher machen dieses Szenario nicht vollkommen unrealistisch. Der Tierarzt erklärt: „Igel laufen nicht weg, sondern rollen sich ein - und das ist oft ihr Todesurteil.“

Waldmann appelliert an die Facebook-Gemeinde, ihre Mähroboter zumindest nachts nicht durch den Garten fahren zu lassen und andere Besitzer solcher Geräte über die Gefahren für die stacheligen Schneckenfresser im Garten aufzuklären.

Dominik Erlinger
Dominik Erlinger

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Transfer-Theater
Darum wollte Hinteregger nicht auf das Team-Foto
Fußball International
Verzweifelte Suche
Pferd in NÖ entlaufen: Wo ist „Flinston“?
Niederösterreich
Wegen Gesundheit
Beckenbauer in WM-Affäre nicht vernehmungsfähig
Fußball International
Im Führerhaus gefunden
Mordalarm um Fernfahrer (55) in Tirol
Tirol
„Macht jetzt anderes“
Kapitänin Rackete hat Italien verlassen
Welt
„Ihr seid Bettler“
Arroganz-Anfall! Trezeguet beschimpft Polizisten
Fußball International
Am Flughafen Schwechat
Neuer Negativrekord bei geschmuggelten Zigaretten
Niederösterreich
Maggies Kolumne
Der kleine Unterschied
Tierecke

Newsletter