23.06.2019 19:16 |

12 Hundertstel. . .

Magdalena ruderte in Polen zu Weltcup-Silber

In toller Form präsentierte sich Magdalena Lobnig beim zweiten Ruder-Weltcup der Saison im Poznan/Polen rund zwei Monate vor der Heim-Weltmeisterschaft in Linz. Die 28-Jährige ruderte zu Silber.

Die Kärntnerin musste sich im olympischen Einer-Finale nur der Neuseeländerin Emma Twigg geschlagen geben. Lobnig fehlten nach einer tollen Aufholjagd auf den letzten 500 Metern nur zwölf Hundertstel auf ihren zweiten Weltcupsieg. „Das ist schon ein bisschen ärgerlich. . .“, meinte sie. Immerhin hatte sie vor zwei Jahren Gold geschafft. „Der Fokus liegt jetzt voll auf einer optimalen WM-Vorbereitung!“

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen