22.06.2019 17:16 |

Betrunken

Mann aus verrauchter Wohnung gerettet

Weil er stark alkoholisiert ein Stück Fleisch braten wollte, dabei jedoch einschlief, löste ein Lavanttaler (53) am Samstagvormittag beinahe einen Küchenbrand aus. Eine Nachbarin schlug Alarm. Der Bewohner wurde von der Feuerwehr aus der stark verrauchten Wohnung gerettet.

Am Sonntagvormittag stellte ein stark alkoholisierter 53-jähriger Mann aus Wolfsberg ein Stück Fleisch in einer Pfanne auf einen E-Herd und schaltete diesen ein. Danach legte er sich nieder und schlief ein.

Danach legte er sich nieder und schlief ein. Aus einer gegenüberliegenden Wohnung bemerkte eine 52-jährige Frau, dass es aus dem Dachfenster des 53-Jährigen stark rauchte und der Rauchmelder bereits zu hören war“, schildert ein Polizist.

Die Frau alarmierte sofort die Feuerwehr. Da der Mann auf das Klopfen und Zurufen der FF nicht reagierte, brachen sie die Eingangstür zur bereits stark verrauchten Wohnung auf und bargen den benommenen Mann aus der Wohnung. Er wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in das LKH Wolfsberg eingeliefert. Die Wohnung wurde mittels Druckbelüfter durchgelüftet.

Zu einem Brandausbruch kam es durch das frühe Bemerken und der rasch eingetroffenen FF Wolfsberg (2 Fahrzeuge, 10 Einsatzkräfte) nicht

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 26. Jänner 2021
Wetter Symbol