22.06.2019 07:00 |

80.000 Euro

Für Kinder in Not: 1000 Kilometer nonstop

Seit 30 Jahren läuft der gebürtige Schotte John McGurk für hilfsbedürftige Kinder auf der ganzen Welt. Zusammen mit seinem Team „Sportler for a childrens world“ („s4acw“) entschied er sich, heuer wieder das SOS-Kinderdorf zu unterstützen. Am Freitag kamen sie in Innsbruck an - nach 123 Stunden und 1000 Kilometern.

Am 16. Juni startete die Gruppe um 10 Uhr beim Rathaus in Osnabrück, Niedersachsen. Acht Läufer, zehn unterstützende Begleiter. Sie liefen Tag und Nacht durch, schliefen nur etwa vier Stunden täglich. Am Freitag kam das „s4acw“-Team dann im Ziel an – bei der Hermann-Gmeiner-Akademie in Innsbruck.

„Habe es selbst erlebt“
John McGurk läuft seit 30 Jahren für Aidswaisen in Afrika, behinderte Kinder in Israel oder sozial schwache Kinder in Warschau. Bisher konnte er so bereits 1,5 Millionen Euro an Spendengeldern sammeln. Seine Motivation rührt aus der eigenen Vergangenheit. Er wuchs früh als Waise in Heimen auf und wurde schwer misshandelt. „Ein Kind ohne Kindheit ist wie ein Regenbogen ohne Farbe. Ich habe es am eigenen Leib erlebt“, schildert der Schotte. „Es ist grausam und schmerzt ein Leben lang.“

1000 Euro für jedes Dorf
Doch durch sein Durchhaltevermögen und dem seines Teams haben nun viele Kinder die Chance auf eine bessere Zukunft: 5000 Euro mehr als angedacht, insgesamt 80.000, kamen durch verschiedene Sponsoren von „s4acw“ zusammen. Das Geld wird auf insgesamt 80 Kinderdörfer auf der ganzen Welt aufgeteilt.

Man muss kein Marathonläufer sein, um zu spenden. Nähere Infos unter:www.sos-kinderdorf.at

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Hier im Video
Ronaldos Juve gewinnt auch ohne kranken Trainer
Fußball International
Premier League
Salah-Show! Liverpool gewinnt Hit gegen Arsenal
Fußball International
Hofft auf Jugend & EU
Van der Bellen warnt vor Ende der Menschheit
Österreich
Pleite für ManUnited
Hasenhüttl feiert bei Danso-Debüt ersten Sieg
Fußball International
Vier Pleiten in Folge
St. Pölten verpasst SVM den nächsten Tiefschlag
Fußball National
„Mediale Ausschläge“
Kurz löst Twitter-Debatte über Greta Thunberg aus
Österreich
Sorge um Strebinger
Dreifacher Verletzungsschock für Rapid gegen LASK
Fußball National
Tirol Wetter
15° / 28°
leichter Regen
14° / 26°
einzelne Regenschauer
13° / 26°
einzelne Regenschauer
14° / 25°
einzelne Regenschauer
15° / 22°
leichter Regen

Newsletter