Immer mehr Pkw:

Autolawine wächst stetig an

Die Zahl der Autos hat österreichweit einen Rekordstand erreicht. Und bereits jeder fünfte fahrbare Untersatz ist mit einem NÖ-Kennzeichen ausgestattet. Wobei der Hang zum Zweit- und Drittwagen gar nicht in den urbanen Ballungsräumen am ausgeprägtesten ist, sagen Fachleute: „Die höchsten Zuwächse gibt es auf dem Land.“

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Vor knapp 30 Jahren war die Welt noch eine ruhigere - vor allem auf den heimischen Straßen. Damals waren etwa in St. Pölten 408 Pkw pro 1000 Einwohner registriert, im Mostviertler Bezirk Scheibbs waren es 395. Heute ist die Situation umgekehrt: Während in der Landeshauptstadt auf 1000 Bewohner 577 Autos kommen, ist deren Zahl in der Region um Scheibbs auf 644 geklettert. Das ist ein satter Zuwachs von 63 Prozent. Landesweit ist der Anstieg sogar noch eklatanter: Zwischen Enns und Leitha sind seit diesem Monat um sage und schreibe 90,2 Prozent mehr Pkw gemeldet als noch Ende des Jahres 1990.

„Zersiedelung, Einkaufszentren an den Ortsrändern sowie zu wenig gute Anbindungen mit Bahn und Bus“, nennt Markus Gansterer, Mobilitätsexperte des Verkehrsclubs, die Ursachen für die Autolawine. Und diese türmt sich rasant weiter auf: Allein seit Jänner wurden in Niederösterreich mehr als 6700 Pkw zusätzlich angemeldet. Allerdings: Gansterer rechnet mittelfristig mit einem Rückgang der Autos.

Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 14. August 2022
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
18° / 25°
stark bewölkt
16° / 26°
einzelne Regenschauer
19° / 27°
stark bewölkt
19° / 26°
einzelne Regenschauer
15° / 23°
einzelne Regenschauer
(Bild: Krone KREATIV)