Di, 25. Juni 2019
21.05.2019 10:30

KTM in Le Mans stark

Der „orange“ Mega-Sprung Richtung Moto-GP-Elite

Noch nie seit Moto-GP-Einstieg war KTM so nahe am Sieger dran. Weil für „Orange“ der Rückstand meist mehr als die Platzierung zählt, ist Platz 6 in Le Mans sogar höher einzuschätzen als Rang 3 in Valencia.

Beim Anblick des WM-Stands muss man zweimal hinsehen. Da liegt KTM-Pilot Pol Espargaro als Neunter sogar vor Hondas Fünffach-Weltmeister Jorge Lorenzo oder Yamaha-Pilot Maverick Viñales. Was zeigt, welche Entwicklung die „Orangen“ aus Mattighofen seit dem Einstieg in die Motorrad-Königsklasse Moto-GP genommen haben. Seit 2017 hat man 41 Rennen bestritten. Doch so nahe wie am Sonntag in Le Mans war man noch nie am Sieger dran.

Wahnsinns Sprung
Am Ende trennten den Sechsten Espargaro von Sieger Marc Márquez nur fünf Sekunden. „Wahnsinn, welchen Sprung wir gemacht haben“, jubelte Teamchef Mike Leitner. Im Vorjahr war man in Le Mans noch 32 Sekunden hinter der Spitze. Beim letzten Rennen vor zwei Wochen in Jerez fast 20 Sekunden hinter Sieger Márquez. Dabei war Platz 6 das zweitbeste KTM-Resultat. In Wahrheit aber viel mehr wert als Espargaros Platz drei 2018 beim Saisonfinale in Valencia.

Zeit ist die „Währung“
Denn in der Moto-GP sind die eigentlichen „Währungen“ Rundenzeiten und damit der Rückstand auf die Spitze. Beim sensationellen Podestplatz in Valencia war KTM sieben Sekunden hinter Sieger Dovizioso. Dazu waren damals etliche Top-Piloten ausgefallen, hatte Espargaro das Podest dadurch quasi geerbt. „Diesmal war ich am Anschlag“, lächelte der Spanier, der wegen der Top-Zeit gleich nach vorne blickte: „Es zeigt, dass die anderen nicht unschlagbar sind.“

Markus Neißl, Kronen Zeitung

Markus Neissl
Markus Neissl

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Das schmerzte
U21-Emotionen: Ein Abschied mit sehr viel Wehmut
Fußball International
krone.at-Sportstudio
U21-Teamkicker heiß begehrt ++ Herzog über Dabbur
Video Show Sport-Studio
Trotz geringerem Lohn
Medien: Neymar mit Fünfjahresvertrag zu Barcelona
Fußball International

Newsletter