22.05.2019 16:30 |

Digitale Trends

Hightech für den Haushalt: Staubfresser ohne Kabel

Lange Zeit wurden sie belächelt, inzwischen sind Akkusauger dank immer leistungsstärkerer Motoren und ausdauernder Akkus mit Laufzeiten um die 60 Minuten zu einer echten Konkurrenz für die klassischen Bodenstaubsauger mit Kabel geworden.

Hersteller Dyson hat daher inzwischen sogar aufgehört, weiter in kabelgebundene Staubsauger zu investieren. Was den kabellosen Staubfressern im Vergleich zu den an der Steckdose hängenden Geräten an Watt-Power noch fehlen mag, machen sie neben der besseren Handlichkeit mit praktischen Funktionen und viel Hightech wieder wett.

So verfügen aktuelle Modelle etwa über intelligente Saugdüsen, die ihre Saugleistung mittels Mikroprozessoren automatisch an den jeweiligen Bodenbelag anpassen, was wiederum hilft, Akku zu sparen. Digitale Anzeigen informieren dagegen in Echtzeit über die noch verbleibenden Akkukapazitäten, wodurch unfreiwillige Pausen bei der Hausarbeit der Vergangenheit angehören.

LEDs an der Düse wiederum helfen, Licht ins Dunkel zu bringen, um selbst unter Bett, Couch & Co. kein Staubkorn zu übersehen, während elektrisch rotierende Bürsten den Schmutz aus Teppichen und Fugen kitzeln.

Hightech-Hilfe Für den Haushalt: Flexible Akku-Staubsauger

20 Prozent mehr Saugkraft gegenüber dem Vorgängermodell verspricht der neue Dyson V11 Absolute mit digitaler Akku-Anzeige. Die Laufzeit gibt der Hersteller mit bis zu 60 Minuten an. Prozessoren in der Düse passen die Saugleistung automatisch an den jeweiligen Bodenbelag an.

Ein extra Griff am Motor und am Stielende sowie ein integrierter dehnbarer Saugschlauch sollen beim AEG FX9 eine rückenschonende Reinigung selbst schwer erreichbarer Stellen ermöglichen. Die Laufzeit beträgt 60 Minuten.

Der Philips SpeedPro Max verspricht dank 360-Grad-Saugdüse für alle Bodenbeläge ein rundum effektives Einsaugen des Schmutzes. LEDs an der Düsemachen dabei Staub & Co. selbst an entlegensten Stellen sichtbar. Eine digitale Anzeige informiert über die Laufzeit, die der Hersteller mit 65 Minuten angibt.

Mit finanzieller Unterstützung von Media Markt

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen