So, 26. Mai 2019
02.05.2019 16:51

Schlichter & schneller

Facebook kündigt radikal neues Website-Design an

Das soziale Netzwerk Facebook hat sich in puncto Design in den letzten Jahren nur behutsam verändert. Auf der Entwicklerkonferenz „F8“ hat man nun allerdings eine radikal neue Designsprache angekündigt, die in den kommenden Monaten zuerst in der Facebook-App und dann auch in der Website Einzug hält.

Das neue Interface - siehe Video - wurde auf der Entwicklermesse erstmals präsentiert und trägt den Namen „FB5“. Auf den ersten Blick fällt auf, dass das soziale Netzwerk künftig deutlich mehr Weiß und weniger Blau einsetzt, außerdem werden offenbar die Inhalte und die Navigation neu organisiert.

Die neue Oberfläche soll laut „Heise“ nicht nur demnächst in der Facebook-App für das Smartphone implementiert werden, sondern „in den nächsten Monaten“ auch auf der Website selbst Einzug halten.

Facebook soll wieder schneller werden
Neben optischen Änderungen soll die neue Facebook-Inkarnation auch Geschwindigkeitsvorteile mit sich bringen. Dafür wurden laut Facebook viele Teile des Netzwerks neu programmiert, um das Laden der Seite und die Anzeige von Inhalten zu beschleunigen. Die alte Seite war durch den Nutzerzuwachs der letzten Jahre zuletzt an ihre Grenzen gestoßen und antwortete oftmals recht langsam.

Neben optischer Veränderungen hat Facebook auf seiner Entwicklermesse auch angekündigt, sich nach den zahlreichen Skandalen der letzten Monate künftig stärker auf die Sicherung der Privatsphäre der Nutzer zu konzentrieren. „Die Zukunft ist privat“, sagte Facebook-Chef Zuckerberg auf der Hausmesse. Eine Ankündigung, die bei Nutzern und Investoren mit Skepsis aufgenommen wird.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Hofmann begeistert
Rapid bindet Jahrhundert-Talent Demir bis 2022!
Fußball National
Demokratiebewusstsein
EU-Wahl: Hohe Wahlbeteiligung zeichnet sich ab
Österreich
Flucht mit Beute
Täter räumen Bankomat leer und lösen Brand aus
Niederösterreich
Unbeständig und kühler
Grau in grau: Regenwolken verdrängen wieder Sonne
Österreich

Newsletter