Mo, 20. Mai 2019
21.04.2019 12:26

Delegation in China

Mission im „Reich der Mitte“

Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner führt eine große Delegation nach China an.

Das Land des Lächelns als Hoffnungsmarkt: Der bevölkerungsreichste Staat der Welt ist das Ziel einer 72-köpfigen Delegation der Landesregierung mit Vertretern der Wirtschaft. Für niederösterreichische Qualität soll kräftig die Werbetrommel gerührt werden - vom Know-How über Kunst, Kultur und Tourismus bis zu Industrieprodukten. Fast 1,4 Milliarden Einwohner, 9.596.960 km² Fläche: Gegen Chinas Dimensionen ist Niederösterreich mit nicht ganz 1,7 Millionen Bewohnern und 19.186 km² verschwindend gering. Dennoch weiß der „Riese“ technologische und kulturpolitische Errungenschaften im „kleinen“ Europa zu schätzen. Unter der Leitung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner wird nun an einer großen blau-gelb-roten Kooperation gearbeitet. „In China hat unsere Exportwirtschaft noch enormes Wachstumspotenzial. Unser großes Ziel ist es, dass die heimischen Warenexporte nach China von derzeit 400 Millionen Euro auf 500 Millionen Euro bis zum Jahr 2023 wachsen“, erklärt die Landeschefin im Gespräch mit der „Krone“ (siehe Interview auf Seite 29 in unserer heutigen Printausgabe).

Derzeit gibt es rund 110 heimische Unternehmen in China. Die Firma Maschinen-Umwelttechnik-Transportanlagen aus Stockerau nützt die Reise beispielsweise, um ein gemeinsames Forschungszentrum mit der Hangzhou Dianzi Universität zu eröffnen.Gutes Benehmen ist auch in China gefragtLaut dem österreichischen Experten für gutes Benehmen in Asien, Gerd Kaminski, wird es jedenfalls ein Besuch zweier sehr unterschiedlichen Kulturen: Visitenkarte mit zwei Händen überreichen, Chinesen geben zur Begrüßung selten die Hand, stattdessen verbeugen sie sich. Wer sich aber an den ostasiatischen „Business-Knigge“ hält, darf jedenfalls auf ausgezeichnete Kontakte hoffen.

Josef Poyer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Hoppala bei Feier
Ronaldo-Bub kriegt Meisterschaftspokal ins Gesicht
Fußball International
Saison vorbei
Ein Spiel Sperre für Luan nach Notbremse
Fußball National
Will „Stabilität“
Hofer nach Gespräch mit Van der Bellen wortkarg
Österreich
McLeish-Nachfolger
Steve Clarke neuer schottischer Teamchef
Fußball International
Unglaubliche Preise
Champions-League-Finale um 2 Euro: „Ich wär blöd“
Fußball International
Neuer Nürnberg-Trainer
„Riesige Historie!“ Canadi beim „Club“ vorgestellt
Fußball International
Pferde gingen durch
Innviertler von Kutsche überrollt: Schwer verletzt
Oberösterreich
Schwere Vorwürfe
Manipulation? Elf Spieler in Georgien festgenommen
Fußball International
Kickls Plan scheitert
Van der Bellen verhindert Goldgruber-Beförderung
Österreich
Machtwort von Hofer:
Strache wird nicht Wiener FPÖ-Chef
Wien
Niederösterreich Wetter
12° / 19°
Gewitter
12° / 17°
Gewitter
13° / 19°
Gewitter
12° / 19°
Gewitter
11° / 16°
Gewitter

Newsletter