Do, 23. Mai 2019
20.04.2019 09:00

Saisonbilanz

Späte Ostern bescheren Tirols Tourismus ein Minus

Zu Ostern zieht es viele Reiselustige in den Süden. Die Ferien kommen für die meisten Tiroler Wintersportorte zu spät. Die aktuellen Zahlen belegen das: 600.000 Nächtigungen weniger als im Vorjahr stehen in der aktuellen Saisonbilanz. Im März kamen um mehr als 60.000 Urlauber weniger als vor einem Jahr.

2018 fielen die Osterferien auf die letzte Märzwoche. Das ist der wichtigste Grund, warum heuer der März mit satten Rückgängen bei Ankünften und Nächtigungen endete. 1,3 Millionen Gäste kamen, das sind um mehr als 60.000 oder 4,4 Prozent weniger als im Vergleichsmonat des Vorjahres. Die Zahl der Nächtigungen lag bei 6 Millionen (- 4,5 Prozent).

Damit tritt ein, womit die Touristiker bereits gerechnet haben. An die Rekordsaison 2017/18 mit 27,6 Millionen Nächtigungen kann man heuer nicht ganz anschließen. Auch wenn die Wintersaison noch nicht abgeschlossen ist. Von November bis Ende März stehen 24,9 Millionen Nächtigungen zu Buche (-2,3%). Die Deutschen als wichtigste Gästegruppe sorgten für die Hälfte aller Nächtigungen (-3,8%). Fünf-Stern-Hotel und Privatquartier, Ferienwohnung und Campingplatz - in allen Unterkunftsarten gab es Rückgänge.

Die Aprilzahlen stehen noch aus. Sie werden die Bilanz noch etwas verbessern. Doch Feiertagsverschiebungen und der extreme Schnee im Jänner haben gezeigt, wo die Grenzen des Wachstums liegen.

Claudia Thurner
Claudia Thurner

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Schöne Geste in Monaco
Zu Ehren Nikis: Vettel fährt mit Lauda-Helm
Formel 1
533 Automaten entdeckt
Bisher größter Schlag gegen illegales Glücksspiel
Niederösterreich
Was kann passieren?
Fragen und Antworten zum Misstrauensvotum
Österreich
Audio geht um die Welt
Tonband taucht auf! Sala wollte nicht nach Cardiff
Fußball International
„Fantastische Reise“
Kult-Torwart Kiraly beendet Karriere mit 43 Jahren
Fußball International
382.000 Euro lukriert!
Wie kommt Verein, den keiner kennt, an Spenden?
Österreich
Fans begeistert
Daniela Katzenberger zeigt sich „oben ohne“
Video Stars & Society
Tirol Wetter
10° / 22°
wolkig
8° / 22°
heiter
8° / 18°
einzelne Regenschauer
7° / 22°
heiter
9° / 22°
heiter

Newsletter