18.04.2019 16:30 |

Vom Leser inspiriert

Rezept der Woche: Buchweizen-Galette

Moderator und Hobbykoch Peter Tichatschek kocht ausgewählte Lieblingsrezepte der „Krone“-Leser nach. Am Menüplan steht heute: Buchweizen-Galette mit Kohlsprossen von Alfred Mahringer. 

Zutaten: 15 dag Buchweizenmehl, 2 Eier, 150 ml Milch, 170 ml Wasser, 1 Tl Salz, 1 Knoblauchzehe, 1 /2 Stange Lauch, 20 dag braune Bio-Champignons, Öl zum Anbraten, Salz, weißer Pfeffer, 1 /2 Bund Petersilie, 18 dag Kohlsprossen, 6 bis 8 Cocktailparadeiser, 4 Scheiben Trüffelbrie, 15 dag geriebener Emmentaler.

Zubereitung: Aus dem Buchweizenmehl, Eiern, Milch, Wasser und Salz einen flüssigen Teig anrühren. Diesen dann mind. 1 /2 Stunde quellen lassen. Die Kohlsprossen putzen und gut waschen und für 5 Minuten im heißen Wasser blanchieren, danach kalt abschrecken. Den Lauch in dünne Ringe, die Champignons klein schneiden. Den fein gehackten Knoblauch in einer Pfanne mit etwas Öl andünsten, den Lauch dazugeben und scharf anbraten. Die Champignons hinzufügen und mitgaren lassen. Mit Salz und weißem Pfeffer aus der Mühle abschmecken. Die Kohlsprossen und die gehackte Petersilie dazugeben und einige Minuten mitdünsten. Danach vom Herd nehmen. Eine beschichtete Crêpe-Pfanne mit etwas Butter fetten und darin nacheinander die Galettes backen. Dafür jeweils den Teig in die Pfanne laufen lassen und bei starker Hitze auf beiden Seiten goldbraun backen. In die Mitte jeder Galette die LauchChampignon-Mischung mit den Kohlsprossen geben und mit dem geriebenen Emmentaler bestreuen. Die Rundungen einschlagen, so dass eine quadratische Galette entsteht. Je eine Schreibe Trüffelbrie darüberlegen, einen halbierten Cocktailparadeiser oben auf setzen und alle mit dem restlichem Käse bestreuen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und im Backrohr bei 180 Grad etwa 10 Minuten backen und heiß servieren. 

 krone.at
krone.at

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter