Pendler sind erfreut

Marchfeld-Schnellstraße wird endlich fixiert!

Sprunghaft zugenommen hat durch die Ostöffnung der Verkehr in die und aus der Slowakei. Leidtragende sind vor allem die Bewohner des Marchfeldes, die einen Großteil der Belastungen abbekommen. Seit 2009 warten sie auf den Bau der S8 - jetzt gibt Verkehrsminister Norbert Hofer (FPÖ) grünes Licht!

Als eine „unendliche Geschichte“ galt mittlerweile die Marchfeld-Schnellstraße in Gesprächsrunden an den Stammtischen in der Region. Am Mittwoch soll nun laut ersten Informationen die Freigabe für den Baustart erfolgen. Wie die „Krone“ aus gut informierten Kreisen des Verkehrsministeriums erfuhr, konnten die Verhandlungen rund um das Projekt endlich abgeschlossen werden. Die Umweltverträglichkeitsprüfung ist nun positiv erledigt.

Profit für Wien-Pendler
Die rund 14 Kilometer lange Strecke soll künftig die gesamte Region Marchfeld optimal erschließen und entlastet somit auch die 18.000 Anrainer in der Region wirksam vom Verkehr. Auch Pendler von und nach Wien sollen durch diesen Ausbau stark profitieren, der Rückstau auf zahlreiche Strecken der Bundeshauptstadt würde entschärft werden, so die Experten.

Weiters dürften auch für die Wirtschaftsregion viele Vorteile durch die neue Schnellstraße entstehen. Die Unternehmen der Region werden besser erreichbar und gewinnen dadurch auch an Attraktivität. Nach langen Jahren des Wartens hat es die Politik nun endlich geschafft, Bewegung in die Sache zu bringen.

Josef Poyer und Oliver Papacek, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich Wetter
6° / 17°
heiter
6° / 18°
wolkig
5° / 18°
heiter
7° / 20°
heiter
2° / 16°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter