Haus evakuiert

Feuerteufel zündelt im Keller

Höchste Alarmstufe für die Feuerwehr in Wiener Neustadt: Im Keller einer Wohnhausanlage war ein Brand ausgebrochen. In kurzer Zeit war das Stiegenhaus total verqualmt - die Rauchabschnittstüren waren verkeilt worden. Das Feuer hatte vermutlich ein Brandstifter gelegt, der seit Jänner immer wieder zuschlägt.

Bereits am Vormittag hatten Hausbewohner in der Porsche-Siedlung in Wiener Neustadt Brandgeruch bemerkt. Es wurde aber nichts Verdächtiges entdeckt. Wenige Stunden später war die Lage plötzlich ernst: Dunkle Rauchschwaden im Stiegenhaus! Binnen Minuten war Feuerwehrkommandant Josef Bugnar mit Löschtrupps vor Ort. Bei der ersten Erkundung stellte sich heraus, dass die Schutztüren in dem Haus verkeilt waren. „Daher ließ ich sicherheitshalber das Gebäude evakuieren“, berichtet der Branddirektor.

Dabei bewiesen die Einsatzkräfte Herz: Ein achtjähriges Mädchen sorgte sich um seine Katzen - und die Florianis retteten auch die beiden Samtpfoten ins Freie. Im Keller verdichtete sich der Verdacht, dass das Feuer gelegt worden war. Bugnar: „Plastikmüll brannte, dadurch entwickelte sich dichter Qualm, der bis zu den Wohnungen zog.“ Nicht der erste derartige Fall in den vergangenen Wochen: In der Fischauer Gasse wurde seit Jänner zweimal in Kellern und zweimal bei Müllinseln gezündelt. Dabei erlitten zwei Mieter Rauchgasvergiftungen. Und ein Brand in einem Keller im Stadtviertel Kriegsspital wurde ebenfalls gelegt.

Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Niederösterreich Wetter
12° / 19°
stark bewölkt
12° / 20°
stark bewölkt
11° / 22°
Nebel
11° / 22°
stark bewölkt
12° / 17°
stark bewölkt

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter