28.02.2019 11:52 |

Elektro-Bestseller

Das meistverkaufte E-Auto des Jahres 2018 ist ...

… ein Auto, das zunächst mit Anlaufproblemen bei der Produktion zu kämpfen hatte und real teurer ist, als viele Interessenten angenommen hatten. Die Rede ist vom Tesla Model 3! Damit hat Tesla nicht nur das erfolgreichste E-Auto des vergangenen Jahres gebaut, sondern ist zum größten Elektroautohersteller der Welt aufgestiegen. Im vergangenen Jahr verkauften die Kalifornier laut dem Beratungsunternehmen Jato Dynamics weltweit 230.000 E-Pkw, davon 138.000 Einheiten ihres 2017 eingeführten Einstiegsmodells.

Auf Rang zwei sehen die Marktbeobachter den chinesischen BAIC-Konzern, dessen erfolgreichstes Modell, das Elektro-SUV EC, auch bei den meistverkauften Baureihen den zweiten Platz erreicht. Auf der Liste der erfolgreichsten Marken folgen BYD aus China (95.000 Einheiten), Nissan aus Japan (92.000 Einheiten) und Zotye aus China (64.000 Einheiten).

Die Top-5-Liste der Modelle ergänzen auf Rang drei der kompakte Nissan Leaf (85.000 Einheiten), der Kleinstwagen Zotye E200 (51.000 Einheiten) und die Oberklasselimousine Tesla Model S (48.000 Einheiten). Insgesamt wurden 2018 weltweit rund 1,26 Millionen E-Pkw verkauft; gegenüber dem Vorjahr entspricht das einem Zuwachs von 74 Prozent.

Von den Verkaufsvolumen konventioneller Modelle sind die E-Autos jedoch noch ein gutes Stück entfernt. Absoluter Bestseller 2018 war mit knapp 1,1 Millionen Verkäufen die Ford F-Series, gefolgt vom 934.000 Mal zugelassenen Toyota Corolla und dem Honda Civic mit 813.000 Neuzulassungen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Später Ausgleich
Salzburg startet mit 1:1 vs. Genk in Youth League
Fußball International
Champions League
LIVE ab 21 Uhr: Barcelona muss in Dortmund ran
Fußball International
Böse Auswärtstorregel
Champions-League-Aus für Marko Arnautovic!
Fußball International
Europa-League-Gegner
Gladbach-Legionär Lainer warnt vor dem WAC!
Fußball International

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter