18.02.2019 13:55 |

„Selfie-Schaden“

So verändern soziale Medien die Selbstwahrnehmung

Wie verändern soziale Medien unsere Selbstwahrnehmung? Der britische Fotograf John Rankin Waddell wollte es wissen und bat Teenager zwischen 13 und 19 Jahren, seine Porträtfotos von ihm social-media-gerecht mit Apps und Filtern zu bearbeiten. Die - teils grotesk manipulierten - Ergebnisse seines „Selfie Harm“ (auf Deutsch etwa: „Selfie-Schaden“) genannten Experiments postete Rankin auf Instagram.

„Die Menschen ahmen ihre Idole nach, machen ihre Augen größer, ihre Nase kleiner und ihre Haut heller, und alles für Social-Media-Likes“, schildert Rankin. Für den Fotografen sei es an der Zeit, „die schädlichen Auswirkungen sozialer Medien auf das Selbstbild der Menschen zu erkennen“. Sie seien ein Grund dafür, dass wir in einer Welt von „FOMO (Fear of missing out; die Sorge, etwas zu verpassen, Anm.), Traurigkeit, erhöhter Angst und Snapchat-Dysmorphie leben“.

Mit Apps zur Bildbearbeitung, wie beispielsweise „Facetune“, „SelfieCity“ oder „RetouchMe“, könnten Teenager weit mehr anstellen als manch geübter Photoshop-Künstler, schildert Rankin gegenüber „Bored Panda“. Die Apps seien sehr beeindruckend und man könne viel Spaß damit haben, sein Aussehen zu verändern. Wenn Nutzer jedoch damit anfingen, eine alternative oder „bessere“ Social-Media-Identität zu entwickeln, werde dies zu einem Problem für die psychische Gesundheit.

Tatsächlich haben US-Schönheitschirurgen bereits im vergangenen Frühjahr vor den negativen Folgen des „Selfie-Effekts“ gewarnt - einer Verzerrung der Selbstwahrnehmung, hervorgerufen durch die verzerrte Darstellung der sehr weitwinkligen Smartphone-Kameras.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Ex-Austrianer jubeln
Zagreb nach Sieg gegen Rosenborg vor CL-Teilnahme
Fußball International
Nach Shopping-Tour
Rummenigge: Sie könnten die Bayern noch verlassen
Fußball International
Wegen Hinteregger
„Respektlos!“- Hütter sauer auf die Doping-Jäger
Fußball International
In der Türkei
Klopps Teamkicker hat einen neuen Klub gefunden
Fußball International
„Es tut sehr weh“
Ronaldo über „schwierigstes“ Jahr seines Lebens
Fußball International
Tragödie auf der Donau
Ruder-WM: Parasportler kippt mit Boot um - tot
Sport-Mix
Stopp im Elferschießen
Zu spät, zu laut, zu hell! Amt beendet Pokalspiel
Fußball International

Newsletter