05.02.2019 20:28 |

5000 Dollar winken

Oberösterreicher (16) im Rennen um Sonys Fotopreis

Der oberösterreichische Fotograf Johannes Weigl ist in der Kategorie „Youth“ für einen der diesjährigen „Sony World Photography Awards“ nominiert. Der Preis ist mit 5000 Dollar (umgerechnet rund 4360 Euro) dotiert. Die Verleihung der seit 2007 vergebenen Auszeichnung findet am 17. April in London statt.

Der „Sony World Photography Award“ setzt sich aus vier Kategorien zusammen: Neben dem Wettbewerb für Zwölf- bis 19-Jährige, in der es Weigls Foto „Fallen Out of the World“ in die Shortlist geschafft hat, gibt es auch noch die Kategorien „Professional“, „Open“ und „Student“. Mit insgesamt 326.997 Einreichungen aus 195 Ländern habe man heuer die meisten Einreichungen in der Geschichte des Wettbewerbs erhalten, heißt es seitens der World Photography Organisation.

Neben dem Preisgeld und der Aussicht auf den Titel „Youth Photographer of the Year“ winkt Weigl auch eine digitale Fotoausrüstung von Sony. Mit der Nominierung hat er bereits einen Fixplatz in einer Ausstellung im Somerset House in London ab 18. April sicher.

Auf seinem Bild möchte der junge Oberösterreicher „die Einsamkeit moderner Menschen ausdrücken“, die trotz der verbesserter Möglichkeiten zur Kommunikation zunehmend die Fähigkeit zur „Face-to-face-Kommunikation“ verlieren, heißt es in der Bildbeschreibung Weigls.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter