"Keine Nachnutzung"

Sendemast am Bisamberg wird gesprengt

Mit der Abtragung der beiden Sendemasten am Bisamberg geht ein großes Stück österreichischer Rundfunkgeschichte zu Ende. Die Sprengung ist für 24. Februar geplant. Während der Großteil der Bevölkerung diesem Ereignis gelassen entgegensieht, kämpfen andere „aufopferungsvoll“ für den Erhalt dieses Denkmals.

Vier gezielte Sprengungen werden Ende Februar das mit 265 Metern höchste Bauwerk des Landes dem Erdboden gleich machen. „Eine Sanierung ist zu teuer, zudem gibt es keine sinnvolle Nachnutzung“, so Norbert Grill von der zuständigen ORS.

Erfinder will Sprengung stoppen
Ganz anderer Meinung ist da Fernmeldemonteur Harald Stütz: „Ich habe ein Erfolgskonzept für ein weltweit empfangbares Radioprogramm entwickelt, für die Umsetzung ist aber ein funktionstüchtiger Sender am Bisamberg notwendig.“ Der Techniker ist von seiner Geschäftsidee derart überzeugt, dass er weiter gegen die bereits beschlossene Abtragung vorgehen will.

von Christian Resch, Kronen Zeitung

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Hinreißend charmant
Brügge: Die Perle Flanderns
Reisen & Urlaub
Amyloidose
Wenn das Herz „verklebt“
Gesund & Fit
Nächste Enttäuschung
Austria: „Wir stehen wieder wie die Deppen da“
Fußball National
Enttäuschung am Ende
Maradona jubelt bei seinem Debüt - aber nur kurz!
Fußball International
Krisen-„Veilchen“
0:3! Austria geht bei hungrigen WAC-„Wölfen“ unter
Fußball National
Niederösterreich Wetter
15° / 26°
wolkig
13° / 26°
wolkig
13° / 25°
wolkig
14° / 26°
heiter
11° / 23°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter