Do, 21. Februar 2019
01.02.2019 21:26

Im Zillertal

Frontalkollision vor Tunnel endet für Frau tödlich

Ein tragischer Verkehrsunfall ereignete sich Freitag vor dem Nordportal des Brettfalltunnels: Ein aus Rumänien stammender Lenker war mit zwei Frauen und zwei Kindern im Auto auf die Gegenfahrbahn geraten und dort gegen das Auto einer Zillertalerin gekracht. 

Der 44-Jährige geriet am Freitag gegen 16 Uhr mit seinem PKW im Bereich des Nordportales Brettfalltunnel auf der B 169 im Gemeindegebiet von Strass im Zillertal aus bisher unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte frontal mit einem PKW, der von einer  36-Jährigen aus dem Zillertal gelenkt wurde.

Bei dem Unfall wurden die beiden Lenker schwer verletzt und mit dem Notarzthubschrauber in die Klinik nach Innsbruck geflogen. Im PKW des Rumänen befanden sich noch vier weitere Landsleute. Eine 39-jährige Bekannte der rumänischen Familie wurde bei dem Verkehrsunfall schwer verletzt und musste an der Unfallstelle reanimiert werden, wurde aber bei dem Unfall so schwer verletzt, dass sie kurz nach der Einlieferung ins Krankenhaus Schwaz starb.

Achtjähriger Sohn blieb unverletzt
Die Beifahrerin (38) und eine Tochter der Familie (13) wurden unbestimmten Grades verletzt und mit der Rettung ebenfalls ins Bezirkskrankenhaus nach Schwaz verbracht. 
Der achtjährige Sohn der Familie blieb wie durch ein Wunder unverletzt. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. 

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen
Smartphone-Wettrüsten
Samsung und Apple unter massivem Druck aus China
Elektronik
Tirol Wetter
-1° / 11°
heiter
-2° / 11°
heiter
0° / 8°
heiter
-2° / 10°
heiter
-2° / 11°
heiter

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.