Do, 24. Jänner 2019

Künftiges Öffi-Angebot

08.01.2019 19:30

Fahrgastanalyse soll Linzer Seilbahn Schub geben

„Bei Schnee und Eis könnte die Seilbahn ihre Stärken ausspielen, würde es keine lästigen Verspätungen auf dem morgendlichen Weg in Arbeit oder Schule geben“, kennt FP-Infrastruktur-Stadtrat Markus Hein die Vorzüge einer urbanen Seilbahn. Für die er heuer eine gesonderte Fahrgastanalyse in Auftrag geben will.

Als Infrastruktur-Stadtrat Markus Hein erstmals die Idee mit der urbanen Seilbahn aufwarf, griffen sich viele noch an den Kopf: Was sollte man in Linz mit einer Seilbahn? Bei uns gibt es keine schneebedeckten Gipfel, keine Skipisten und auch keinen auf Schnee ausgelegten Wintertourismus. Dabei gehört urbanen Gondelsystemen die Zukunft, nutzen bereits viele Städte rund um den Erdball - vorwiegend in Südamerika, aber auch Ankara, London, Hongkong, Dubai oder New York City und bald vielleicht auch München - Kabinen in luftiger Höhe als Verkehrsmittel.

Zwei Millionen Fahrgäste wie bei der LILO
Auch in Linz könnte - wie „Krone“-Leser längst wissen - eine Seilbahn das Öffi-Angebot auffetten. Doch das will Hein jetzt schwarz auf weiß: „Wir werden eine gesonderte Fahrgastanalyse in Auftrag geben. Wenn die daraus resultierenden Zahlen an die der bestfrequentiertesten Nebenbahn Oberösterreichs, der LILO, mit rund zwei Millionen Fahrgäste im Jahr herankommen, geht wohl kein Weg daran vorbei.“ Gerade im Winter hätten die Gondeln über den Dächern von Linz einen Vorteil gegenüber Bus und Tram. „Schnee und Eis stellen kein Hindernis dar und führen deshalb auch nicht zu Verspätungen“, so Hein. Er hofft, mittelfristig die erste Etappe von Ebelsberg bis in die Voest realisieren zu können. 

Mario Ruhmanseder
Mario Ruhmanseder

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Esterhazy vs. Ottrubay
Streit der Adelsclans um 800-Millionen-Vermögen
Burgenland
Erfreulicher Ausblick
Klirrende Kälte macht am Wochenende Pause
Österreich
„Gehören zu Aktivsten“
Jahresbilanz präsentiert: 12.611 Abschiebungen
Österreich
Drama in Wohnung
Gas ausgetreten: Ein Toter und ein Verletzter
Oberösterreich
Neun gesunde Welpen
Ausgesetzte Hündin ist Mama geworden
Tierecke
Top-Fahrt im Video
Kitz-Training: Reichelt top, Mayer im Glück
Wintersport
Drama um Kicker
Sala schon tot? Suche mit Flugzeug fortgesetzt
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.