Do, 17. Jänner 2019

Auto als Rammbock

07.01.2019 09:45

Spektakulärer Überfall auf Juwelier in Wiener City

Im Herzen der Wiener Innenstadt hat sich am Montag in den frühen Morgenstunden ein spektakulärer Überfall ereignet: Um etwa 3:40 Uhr ging bei der Polizei ein Notruf ein, dass auf der Kärntner Straße bei einem Juwelier eingebrochen wird. Ein Augenzeuge sah demnach mehrere Personen, die gewaltsam in das Geschäft eindrangen und bei ihrem Blitzcoup ein gestohlenes Auto als Rammbock verwendeten.

Beobachtet hatte den Einbruch beim Juwelier Bucherer ein Mitarbeiter des Winterdienstes der MA 48, zeitgleich ging auch die automatische Meldung durch die Alarmanlage des Juweliers bei der Polizei ein. Vier Täter durchbrachen mit einem Audi die Eingangstür des Geschäfts, das sich nur wenige Meter vom Stephansdom entfernt befindet. Mit einem Hammer zerschlugen sie Vitrinen und rafften Uhren und Schmuck an sich.

Tätern gelang mit ihrer Beute die Flucht
Das Quartett flüchtete nach dem Überfall mit seinem Fahrzeug in Richtung Franziskanerplatz, wo sich die Spur verlor. Der Wert der Beute dürfte im sechsstelligen Euro-Bereich liegen. Die Fahndung nach den maskierten Männern verlief bislang erfolglos, die Polizei ermittelt auf Hochtouren und erhofft sich Hinweise durch Aufzeichnungen aus Überwachungskameras.

Wiener Juweliere immer wieder Opfer von Überfällen
Wiener Juweliere werden immer wieder Opfer von Einbrüchen und Raubüberfällen. 2015 wurde etwa ein Juwelenhändler auf der Rotenturmstraße von zwei Männern ausgeraubt und dabei verletzt, Ende 2017 wurde ein Berufskollege in Liesing überfallen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien
Aktuelle Schlagzeilen
Transfer im Sommer
Jetzt ist es fix! Munas Dabbur wechselt zu Sevilla
Fußball National
Vom Leser inspiriert
Rezept der Woche: Ameisenkuchen mit Eierlikör
Lieblingsrezept
Entscheidung getroffen
Ski statt Snowboard: Ledecka startet in Aare
Wintersport
Lokalbesuch mit Folgen
Streit um Foto: Strache zerrte Fußi vor Gericht
Österreich
„Klärung des Motivs“
Babyleiche im Gebüsch: Vaterschaftstest liegt vor
Niederösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.