Do, 16. August 2018

Duo geflüchtet

03.04.2015 19:40

Juwelier bei Überfall in Wiener City verletzt

Bei einem Überfall in der Wiener Innenstadt ist ein 42-jähriger Juwelier am Freitagnachmittag verletzt worden. Laut Polizeisprecher Roman Hahslinger stürmten zwei Männer, die zumindest eine Pistole bei sich hatten, gegen 16.30 Uhr in das Geschäft in der Rotenturmstraße 16. Die beiden waren mit Schirmkappen und Tüchern im Gesicht getarnt.

Zu diesem Zeitpunkt befanden sich der Juwelier sowie zwei Angestellte im Geschäft, die sofort hinter einem Verkaufspult in Deckung gingen. Der Überfall ging blitzschnell: Einer der beiden Männer kam auf den Juwelier zu, der kurz darauf zu Boden ging. Der 42-Jährige erlitt eine Rissquetschwunde auf der Nase und laut Wiener Berufsrettung auch eine Schädelprellung, die vermutlich von dem Sturz herrührte. Ob ihn der Räuber geschlagen hatte, wusste der Juwelier danach nicht mehr.

Schmuck und Edelsteine gestohlen
Der Komplize dürfte unterdessen eine Vitrine eingeschlagen und daraus Schmuck sowie Edelsteine an sich gerissen haben. Die blutende Wunde auf der Nase des Juweliers könnte Hahslinger zufolge auch von einer Scherbe der Vitrine herrühren. Welchen Wert die Beute hatte, ist laut Hahslinger noch unklar. Das Duo flüchtete zu Fuß, eine Fahndung brachte keinen Erfolg. Der Polizeisprecher ging eher nicht davon aus, dass der Überfall auf das Konto hochprofessioneller Täter geht.

Es handelte sich bei der Tat um den dritten bekannt gewordenen Überfall auf einen Wiener Juwelier in diesem Jahr. Ein Juwelenräuber, der mit einem Messer bewaffnet war, wurde am 2. März kurz nach der Tat in Brigittenau von der Polizei festgenommen. Ebenso erging es einem Duo nach einem Juwelierraub in Favoriten: Die zwei mit Gaspistolen bewaffneten Männer wurden direkt nach der Tat von Passanten gestellt und bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte festgehalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.