29.01.2010 16:31 |

Ameisenbär und Co.

Mit der U4 bis nach Südamerika: Viel Neues im Tiergarten

Ab Juni kann man sich den doch einigermaßen anstrengenden Flug über den Atlantik sparen und gleich ganz bequem mit der U4 nach Südamerika fahren – denn da wird im Wiener Tiergarten Schönbrunn das neue Heim von Ameisenbär und Co. eröffnet. Eine Riesenanlage, in der man so richtig in die Natur dieses exotischen Erdteils eintauchen kann.

Der Abflug von Panda Fu Long nach China hat Schönbrunn um seinen Star gebracht, was sich auch durch einen leichten Besucherrückgang bemerkbar machte. Nun hofft man im Tiergarten, mit der spektakulären Südamerika-Anlage wieder Boden gutzumachen.

Zwischen dem Tigergehege und dem Pelikanteich entsteht eine Landschaft mit faszinierender Fauna und Flora. Schöner wohnen heißt es hier ab Juni für den Ameisenbär und das Wasserschwein, das Capybara, wie das größte Nagetier der Erde wissenschaftlich korrekt heißt. Mittendrin wird – erstmals in Wien – auch ein Tapir umherspazieren.

Elefantendame "Numbi" ist trächtig
Gleich in einem Aufwaschen wird das benachbarte Grundstück der Präriehunde neu gestaltet, und zwar so, dass man die possierlichen Tiere unter der Erde in ihrem Bau beobachten kann. Und dann erwartet man heuer auch noch einen ganz großen Wurf: Die Elefantendame "Numbi" (Bild links) ist trächtig. "Nach fast zwei Jahren Tragezeit rechnen wir mit der Geburt im August oder September", weiß Zoo-Chefin Dr. Dagmar Schratter. Ein erstes Ultraschallbild von Klein-Jumbo soll demnächst "geschossen" werden.

von Peter Strasser, Kronen Zeitung

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen