19.12.2018 08:59 |

Rezepttipp

Pikante Fischsuppe

Dieses Rezept funktioniert ebenso mit Saibling, Zander, Karpfen und Forelle.

Für 4 Personen

Zutaten:

  • 500 g Lachsforelle
  • 2 rote Zwiebeln, in Streifen geschnitten
  • 4 Stangen Staudensellerie, dünn geschnitten
  • 8 Stück Junglauch, halbiert
  • 1 Tl glattes Weizenmehl
  • je 1 Tl Fenchelsaat und Anis
  • 200 ml trockener Weißwein
  • 500 ml Fischfond
  • 100 ml Schlagobers
  • 1 Msp. Cayennepfeffer
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • etwas Öl zum Braten
  • einige Staudensellerieblätter zum garnieren

Zubereitung:

  1. Die Lachsforelle entgräten und in ca. 3 cm große Würfel schneiden.
  2. Zwiebeln, Sellerie und Junglauch in einem Topf mit etwas Öl kurz anschwitzen. Mehl und Gewürze zugeben, rasch verrühren und sofort mit Weißwein ablöschen.
  3. Den Fischfond dazuleeren und unter Rühren einmal aufkochen. Den Sud 15 Minuten lang leicht köcheln lassen. Schlagobers zugeben, weitere 10 Minuten köcheln lassen und mit Cayennepfeffer, Salz und frischem Pfeffer abschmecken.
  4. Etwas Öl in einer großen Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen. Fisch mit Salz und Pfeffer würzen und nur auf der Hautseite etwa 7 Minuten knusprig braten. Den Fisch in die warme Suppe geben und kurz ziehen lassen.
  5. Die Fischsuppe in vorgewärmte Suppenteller oder tiefe Schalen gießen und mit Staudensellerieblättern garnieren.
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter