Di, 22. Jänner 2019

Rezepttipp

14.12.2018 08:59

Persischer Hühnereintopf

Für die vegane Variante ersetzt man das Hühnerfleisch einfach durch Kürbisfleisch.

Für 4 Personen:

Zutaten:

Für die Sauce:

  • 400 ml Wasser
  • 300 g Walnüsse, gerieben
  • ½ Tl Kurkuma
  • 200 ml Granatapfelkonzentrat (gibt’s in Reformhäusern)
  • ½ Tl Salz
  • ½ Tl frischer Pfeffer

Für das Ragout:

  • 500 g Hühnerfleisch (gewürfelte Brust oder Unterkeulen samt Knochen)
  • 1 Zwiebel, fein gehackt
  • 1 Tl Kurkuma
  • 1 Knoblauchzehe, zerdrückt
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Fingerspitze Safranfäden (oder ½ Tl Safranpulver)
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer aus der Mühle

Zum Garnieren:

  • einige halbierte Walnüsse
  • 2 El Granatapfelkerne

Zubereitung:

  1. Bereiten Sie zuerst die Granatapfel-Nuss-Sauce zu: 400 ml Wasser in einem Topf erhitzen und darin die gemahlenen Nüsse mit Salz, Pfeffer und Kurkuma 1 Stunde köcheln lassen. Dabei tritt das Nussöl aus, die Masse wird fettig. Sie könnenn gerne etwas Fett abschöpfen. Falls die Mischung zu dick wird, etwas Wasser nachgießen. Nach 1 Stunde das Granatapfelkonzentrat gut einrühren, Deckel schließen und noch einmal eine Stunde auf sehr kleiner Flamme köcheln lassen.
  2. Die Safranfäden in ein wenig heißem Wasser auflösen.
  3. Zwiebeln und Knoblauch in Olivenöl andünsten.
  4. Wenn sie weich sind, das Kurkumapulver unterrühren, das Hühnerfleisch hineingeben, kräftig durchrühren und die übrigen Gewürze (Salz, Pfeffer, Zimt, Safran) dazugeben.
  5. 20 Minuten lang unter mehrmaligem Rühren schmoren lassen, dann die Walnuss-Sauce dazugeben und noch einmal 15 Minuten lang mehr ziehen als köcheln lassen.
  6. Vor dem Servieren die Nusshälften und die Granatapfelkerne darüber streuen. Dazu passt am besten Reis.
 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Südkoreas Sport plant
Größte Initiative gegen sexuellen Missbrauch!
Sport-Mix
BeoutQ unter Beschuss
FIFA, UEFA & Topligen kämpfen gegen Piratensender
Fußball International
Schnäppchenpreis
Ski-Urlaub deluxe im Skigebiet Kitzbühel
Reisen & Urlaub
Umfrage in 26 Ländern
Mehrheit gegen Entwicklung von Killerrobotern
Elektronik
Bernhardiner
Riesen mit treuem Herz
Tierecke