12.11.2018 13:49 |

Kommt es im März?

Samsungs Falt-Handy soll über 1700 Dollar kosten

Kürzlich hat Samsung sein erstes Falt-Smartphone angekündigt. Den Erscheinungstermin 2019 hat Samsung ebenso wie die Auflösung bereits verraten, die meisten Infos halten die Koreaner bislang aber unter Verschluss. Insider aus Korea haben nun angeblich weitere Informationen erhalten. Demnach soll das Falt-Smartphone Galaxy X oder F heißen und ein kleines Vermögen kosten.

Stimmen die Angaben der südkoreanischen Nachrichtenagentur Yonhap, dürfte Samsungs erstes Falt-Smartphone mit einem Preis von 1770 US-Dollar ein ziemlich teures Vergnügen werden.

Der Preis erscheint angesichts der komplexen neuen Technologie, die im faltbaren OLED-Display steckt, durchaus nachvollziehbar. Er bedeutet aber auch, dass Samsungs Neuheit sogar teurer wird als das iPhone XS im Maximalausbau. Unvernünftig teuer für ein Gerät, das die meisten Nutzer alle zwei bis drei Jahre ersetzen.

Kommt die Neuheit schon im März?
Auch der angebliche Name und Erscheinungstermin des Falt-Smartphones zirkuliert bereits. Laut Insidern könnte das Gerät bereits im März als Galaxy X oder Galaxy F erscheinen. Dass Samsungs Falt-Display in einem neuen Modell der bewährten und beliebten Galaxy-S-Reihe eingeführt wird, halten Beobachter indes für unwahrscheinlich. Das nächste Galaxy S könnte aber eine andere Premiere werden und als erstes Modell den kommenden neuen Mobilfunkturbo 5G unterstützen.

Stimmen die Angaben aus Südkorea, wird der Siegeszug faltbarer Smartphones wohl noch eine Weile dauern. Der sehr hohe Einstiegspreis dürfte dafür Sorge tragen, dass vorerst nur Menschen auf Falt-Handys umsteigen, für die der Preis eine untergeordnete Rolle spielt und die bereit sind, für das bessere Multi-Tasking- und Leseerlebnis wirklich tief ins Börsel zu greifen.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter