Mo, 12. November 2018

Premiere

07.11.2018 06:22

Ein „Höllenritt“ ins Paradies

Premiere im Mozartkino: „Sail & Run“-Doku zeigt Christian Schiesters & Daniela Bärnthalers spektakuläre Segelabenteuer im Indischen Ozean

Die Geschichte von Christian Schiester ist eigentlich schon unglaublich genug. Der gebürtige Steirer brachte nämlich vor 30 Jahren noch hundert Kilo auf die Waage und rauchte täglich 40 Zigaretten. Bis ihm sein Arzt mit so einem Lebensstil keine rosige Zukunft prophezeite, und diese Diagnose ihn Schritt für Schritt zum Ultra-Marathonmann werden und 160.000 Kilometer u.a. in der Sahara, im Amazonas oder Antarktis laufen ließ.

Jetzt setzt der Extremsportler noch eines drauf und nimmt mit seiner Lebensgefährtin Daniela Bärnthaler eine Weltumsegelung in Angriff. Das Abenteuer startet bereits 2016 in Griechenland und führte zunächst auf die Seychellen. Von dort brachen die Beiden nun diesen März mit der Segelyacht „El Toro“ - ein alte Dame aus Griechenland, die sie zu einem 17,8 Meter langen und 34 Tonnen schweren Schiff umbauten - Richtung Cocos-Keeling, ein Atoll vor Australien auf. Natürlich suchte Schiester auch hier das Extreme und bewältigte die rund 3000 Seemeilen nicht am üblichen Weg, sondern Richtung Osten und somit großteils gegen den Wind.

Welchen Herausforderungen sich das Paar bei der Querung des Indischen Ozeans stellte, ist am 18. November um 21.15 Uhr auf Servus TV zu sehen. Die Doku - eine Moonlake Entertainment-Produktion für Red Bull - verspricht 47 nervenaufreibende Minuten, wie die Premiere Montag im Mozartkino zeigte.

Der „Höllenritt“ über die Blue Sea führte sie nämlich nicht nur einmal in ein gefährliches Gewitter, das Christian tagelang an Deck gegen Naturgewalten ankämpfen ließ, und Daniela teils an den Rand der Verzweiflung trieb. „Es gab Momente, da hätte ich am liebsten einen Helikopter gerufen“, so die 36-jährige.

„Auch ich hatte die Hosen voll, schließlich kann mit nur einem Blitzeinschlag alles vorbei sein. Allerdings versuche ich immer auch im Negativen das Positive zu sehen, und habe mir so in jeder auch noch so brenzligen Situation, die Erleichterung und den Glücksmoment, wenn alles überstanden ist, vor Augen gehalten. Dani hat mich teilweise schon als ,Mister Positive’ beschimpft, weil sie es auf die Palme bringt, dass ich nie ausraste“, so Schiester.

In erster Linie war ihm seine Dani aber eine immense Stütze. „Ohne sie hätte ich dieses Abenteuer nicht überstanden! Wir haben uns ja abseits jeglicher Zivilisation bewegt, und bei diesen Bedingungen alleine ein Schiff zu navigieren ist einfach undenkbar.“

Dem noch nicht genug fingen sie die spektakulären Bilder auch noch selbst ein. „Wir haben sie bei ihrer Abreise auf den Seychellen und Ankunft in Cocos Keeling, wo Schiester noch den Wings for Life Run via App bewältigte, mit Kameras eingefangen, den Rest haben sie alleine gefilmt. Eine enorme Herausforderung, zudem man, wenn man auf hoher See um Leib und Seele kämpft, und den Tod mehrfach ins Auge blickt, nicht unbedingt auch noch ans drehen denkt“ erzählt Günther Mitterhuber von Moonlake Entertainment, der die Doku mit John Mora als Regisseur und Produzent begleitete.

Wobei, für die Weltumsegler war die Filmerei eher eine willkommene Abwechslung. „Es lenkt wunderbar ab, zudem man bemüht ist, jeden auch noch so katastrophalen und emotionalen Moment einzufangen“, so die Beiden, die sich jetzt eine Erholungsphase zu Hause gönnen, und Weihnachten nicht auf Hoher See, sondern klassisch mit ihren Liebsten unterm Christbaum verbringen.

Die nächste Etappe ist aber natürlich schon geplant und führt sie 2019 von Bali auf die Salomonen. „Diesmal stehen Begegnungen mit Menschen und Kulturen in Vordergrund.“

Tina Laske
Tina Laske

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Vor 1 Jahr verunglückt
Ski-Welt gedenkt des Todesdramas um David Poisson!
Wintersport
Hinteregger & Lazaro
DIESE Power-Kicker sind „Dauerläufer“ ihrer Klubs!
Fußball International
Schicksalsschlag
Zwei Mädchen verloren ihre geliebte Mama (39)
Oberösterreich
Die Bundesliga-Analyse
Konsel: „Länderspiel-Pause ist Segen für Rapid!“
Fußball National
„Es tut mir sehr leid“
Türke schoss viermal auf Landsmann: 14 Jahre Haft
Salzburg
Co-Trainer übernimmt
Paukenschlag! Ried-Coach Weissenböck tritt zurück
Fußball National
Nach vier Siegen
„Notnagel“ Santiago Solari bleibt Real-Trainer
Fußball International
Fest in der Staatsoper
100 Jahre Republik: „Zeichen stehen auf Sturm“
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.