Mi, 23. Jänner 2019

Erstaunlicher KI-Fake

18.10.2018 15:22

Tüftler ersetzt neuen Han Solo durch Harrison Ford

Im Disney-Actionfilm „Solo: A Star Wars Story“ begleiteten die Zuseher den jungen Han Solo auf seinen Abenteuern. Gespielt wird der „Star Wars“-Held im vor einem halben Jahr erschienenen Film allerdings nicht von Harrison Ford, sondern von Alden Ehrenreich - immerhin brauchte es einen jungen Han Solo für den Film und Harrison Ford ist bereits 76. Ein Tüftler, dessen Hobby es ist, mithilfe Künstlicher Intelligenz Gesichter in Videos auszutauschen und so täuschend echte Fakes zu produzieren, hat nun kurzerhand den jungen Harrison Ford in den neuen Film eingebaut.

Und das Video oben zeigt: Der Schwindel wirkt verblüffend echt. Fast ist man versucht zu glauben, der neue Han Solo würde tatsächlich von Harrison Ford gespielt. Tatsächlich haben die Macher des Videos allerdings eine Künstliche Intelligenz mit alten Fotos und Videoschnipseln gefüttert und so den originalen Han Solo in den neuen Film mit neuem Schauspieler hineingerechnet.

Mit Künstlicher Intelligenz, die Köpfe in Videos austauscht, kann im Grunde jeder experimentieren. „Deepfakes“ nennen die User die täuschend echten KI-Fälschungen. Die Möglichkeiten dafür hat ein Nutzer des Online-Forums Reddit bereits Anfang des Jahres geschaffen: Seine Anwendung „FakeApp“ zapft neuronale Netze in der Cloud an, wird mit Gesichtern und Videos gefüttert - und ersetzt in Videos ein Gesicht mit einem anderen.

Das hat zunächst zu einer Flut von Porno-Clips mit Promi-Gesichtern geführt, wird aber von vielen Nutzern der FakeApp auch gern mit Filmszenen ausprobiert. 

So haben die Betreiber des YouTube-Kanals „Derpfakes“, von wo das Solo-Video stammt, zuvor auch schon einige andere Filmszenen manipuliert - und dabei beispielsweise Nicolas Cage zum Bond Girl gemacht oder Elon Musk zum Geheimagenten. Auch einen Cage als Captain Picard haben die Tüftler schon kreiert. Die Ergebnisse solcher Manipulationen werden dabei immer besser, hat doch auch die dahinterstehende Technik in den letzten Monaten weitere Fortschritte gemacht.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Vertragsstreit
FIFA: Transfersperre für den SKN St. Pölten!
Fußball National
Hoffnung lebt
Rettung per Floß? Suche nach Sala geht weiter
Fußball International
Ehefrau (32) getötet
Die dunkle Vorgeschichte zur Parkplatz-Bluttat
Niederösterreich
Alarm 50 Min. nach Tat
Das steckt hinter der Esterhazy-„Entführung“
Burgenland
Nach Flugzeug-Unglück
Salas Vater unter Tränen: „Ich warte verzweifelt“
Fußball International
Berührende Beichte
Herzogin Kate gesteht: „Es ist so schwer!“
Video Stars & Society
„Erbärmlicher Mensch“
Flieger-Selfie: Ronaldo erntet Shitstorm im Netz
Fußball International
Im Urlaub beachten
Die 15 tödlichsten Strände der Welt
Reisen & Urlaub
Smartphone-Flaggschiff
Honor View 20 kommt mit Selfie-Loch statt Kerbe
Elektronik

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.