Mi, 12. Dezember 2018

Klarer Sieg im ÖFB-Cup

27.09.2018 06:00

Bullen machten in Schwaz das halbe Dutzend voll

Marco Rose betont gerne, dass es bei Salzburg kein A- und B-Elf gebe, alle eine Einheit seien. Im gestrigen Cup-Gastspiel bei Westligist Schwaz bekamen einige Spieler Einsatzzeiten, die zuletzt häufig auf der Bank saßen oder verletzt waren. Wenngleich alles andere als ein Sieg der Bullen einer Blamage gleichgekommen wäre, war das 6:0 doch erneut eine überzeugende Vorstellung der Mozartstädter.

Marco Rose verhalf erwartungsgemäß einigen Reservisten zu Spielpraxis. Neben Van der Werff, Mwepu oder Todorovic stand erstmals in dieser Saison auch Onguéné in der Startformation.

Die Bullen diktierten von Beginn an das Geschehen, Schwaz verteidigte aber konsequent. Und hielt bis Minute 28 ein 0:0. Dann war Minamino nach Querpass von Ulmer zur Stelle. Ein Schuss von Prevljak ins kurze Eck bescherte den drückend überlegenen Bullen eine 2:0-Halbzeitführung (39.).

In Durchgang zwei ging ein Raunen durch die prall gefüllte Silberstadt Arena, als Joker Jawadi eine gute Chance für die Hausherren vorfand. Danach übernahmen wieder die Bullen.

Joker Junuzovic bediente Mwepu ideal, der Sambier traf ins lange Eck (63.). Sechs Minuten später sorgte der eingewechselte Szoboszlai mit einem Schuss, der via Innenstange ins Tor ging, für das 4:0 (69.). Der starke Junuzovic besorgte nach einer Flanke von Youngster Szoboszlai per Kopf das 5:0 (80.). Für den 6:0-Endstand sorgte Routinier Christoph Leitgeb. Der 33-Jährige traf mit einem satten Schuss (87.).

„Pinzgau hat sich tapfer gewehrt“

Der Traum einer Cup-Sensation war beim FC Pinzgau gestern bald ausgeträumt: Das Westliga-Schlusslicht geriet gegen den Bundesliga-Dritten St. Pölten nach zehn Minuten in Rückstand, am Ende hieß es 0:5.

Didi Kühbauer musste nach Spielschluss mehr für Selfies herhalten wie seine Spieler - der St. Pölten-Coach ist eben noch immer ein Star. Und er lobte trotz der klaren Sieges seiner Truppe auch den Gegner. „Der FC Pinzgau hat sich so teuer wie möglich verkauft, sich tapfer gewehrt“, meinte der Ex-Teamspieler.

Der im Vergleich zur Meisterschaft stark rotiert, mit dem Kuchler Meisl nur einen von drei Salzburgern im Kader hatte. Aber auch der „zweite Anzug“ saß - und traf. Wie im Vorjahr beim 1:6 gegen Mattersburg fiel auch diesmal das erste Tor bald: Ambichl traf gegen das Westliga-Schlusslicht nach zehn Minuten.

Mit dem 0:2 durch Balic (34.) war noch vor der Pause alles klar. Obwohl die Pinzgauer, bei denen Goalie Van Hoeven noch einen höheren Rückstand verhinderte, danach eine Top-Chance vorfanden. Doch Hasic scheiterte alleine vor St. Pölten-Keeper Vollnhofer (38.). Die beste Möglichkeit der Pinzgauer, die die Niederlage am Ende halbwegs in Grenzen hielten. „Die Chance aufs 2:1 war da, so wäre es vielleicht etwas spannender geworden. Aber im Endeffekt kann ich der Mannschaft nichts vorwerfen“, resümierte Pinzgau-Coach Seiler.

Herbert Struber

Christoph Nister
Christoph Nister

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Österreich am Stockerl
Top 10: Auf diese Länder fahren Skiliebhaber ab!
Reisen & Urlaub
Mertens abgeräumt
Liverpool-Star Van Dijk sorgt für Horror-Szene
Fußball International
Nicht zu warm
So schützen Sie Ihr Baby im Winter richtig!
Spielzeug & Baby
Auch das noch!
Gab Meghan ihren Hochzeitsgästen Marihuana?
Video Stars & Society
„Pfoten helfen Pfoten“
Katze „Athena“ dank Ihrer Hilfe wieder gesund
Tierecke
Nach Skandal-Interview
Neo-Real-Trainer reagiert auf Ronaldos Worte!
Fußball International
Tierhilfe Horsearound
Ein Stall für Esel und Pferde in Not
Tierecke

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.