Sa, 20. Oktober 2018

Rechnungsabschluss

25.09.2018 11:22

Salzburg: Der Schuldenstand wird weiter abgebaut

Das Land Salzburg baut weiter Schulden ab. Am Mittwoch wird im Landtag der Rechnungsabschluss für das Jahr 2017 behandelt. Demnach sind die Verbindlichkeiten gegenüber 2016 um rund 250 Mio. Euro auf 1,68 Mrd. Euro gesunken. Die Entwicklung ist allerdings auf Einmaleffekte zurückzuführen - etwa durch Vergleiche mit Banken nach dem Finanzskandal oder der Teilauflösung der Wohnbaubank-Veranlagungen.

Alleine die Umschichtung der Mittel aus dem alten Wohnbaufonds schlugen sich laut Finanzreferent LHStv. Christian Stöckl (ÖVP) im Vorjahr mit rund 135 Millionen Euro zu Buche, die außergerichtlichen Einigungen mit den Banken spülten 2017 rund 40 Millionen Euro in die Kassa. Positiv wirkten sich zudem höhere Ertragsanteile aus den Steuereinnahmen des Bundes aus. Nicht geplante Mehrausgaben gab es hingegen bei der Behebung von Katastrophenschäden, der Sanierung von Landesstraßen und der Förderung des öffentlichen Personennahverkehrs.

„Durch den niedrigeren Schuldenberg sinkt natürlich die Zinsbelastung für das Land“, teilte Stöckl mit. Lag der Zinsaufwand im Rechnungsjahr 2016 noch bei knapp 50 Millionen Euro, waren es im vergangenen Jahr rund 41 Millionen Euro. „Im Jahr 2015 hat die Zinsbelastung für die damaligen Schulden in der Höhe von 2,1 Milliarden Jahren noch knapp 57 Millionen betragen.“

Die positive Entwicklung dürfte sich allen Prognosen zufolge im heurigen Jahr fortsetzen. Die Finanzabteilung geht davon aus, dass der Schuldenstand des Landes Ende 2018 bei rund 1,56 Milliarden Euro liegen wird.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Vorarlberger im Glück
LASK nur 1:1 im Heimspiel gegen Altach
Fußball National
Westderby endet Remis
Innsbruck fügt Salzburg ersten Punktverlust zu!
Fußball National
0:3 beim Aufsteiger
Dämpfer für Didi-Hype! Rapid-Blamage in Hartberg
Fußball National
Arnautovic verlor
Manchester City nach 5:0 an Englands Ligaspitze
Fußball International
Stuttgart abgeschossen
4:0! BVB furios - Weinzierl-Debüt wird zum Debakel
Fußball International
Nach „Medienschelte“
Wieder da! Die Bayern können doch siegen
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.