Di, 23. Oktober 2018

In 3350 Meter Höhe

20.09.2018 06:20

Plötzlich Nebel: Alpinist hing am Berg fest

Ein Bergsteiger (48) aus Donnerskirchen (Bgld.) war in Kaprun vom Kesselfall über das Schwaigerhaus auf das Wiesbachhorn aufgestiegen und wollte gegen Mittag wieder zum Mooserboden absteigen. Dabei verirrte sich der Mann im aufkommenden Nebel und konnte schließlich im steilen Gelände am Gletscherrand weder vor noch zurück.

Da keine Telefonverbindung möglich war, begann das Team des Polizeihubschraubers Libelle mit der Suche. Die Angaben zum Aufenthaltsort des Mannes waren aber vage: Er würde sich irgendwo am Gletscherrand befinden und habe lediglich Sicht zu einem grünen Blechdach.

Der Mann wurde schließlich auf der Nordseite des Wiesbachhorns in der Wielingerscharte auf ca. 3350 Meter vom Hubschrauber aus gesichtet. „Da aufgrund der Witterung eine Bergung mit dem Tau nicht möglich war, stiegen die Bergretter aus Kaprun zu Fuß zu dem Mann auf und mit ihm gesichert bis zum oberen Fochezkopf ab“, schildert Maria Riedler von der Salzburger Bergrettung.  Von dort wurde die Einsatzmannschaft sowie der erschöpfte, aber unverletzte Alpinist vom Polizeihubschrauber aufgenommen und ins Tal geflogen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.