19.09.2018 08:38 |

Bei Wohnungssuche

Studentin fiel auf eine Betrügerin rein

Eine Studentin überwies einer Vermieterin Geld, eine Unterkunft bekam sie aber nicht. Die vermeintliche Wohnungsbesitzerin war eine Betrügerin.

Die 21-jährige Französin entdeckte die Wohnung in Salzburg auf einer Facebook-Gruppe und schrieb die Vermieterin an. Die angebliche Besitzerin wies sich mit einem gestohlenen Ausweis aus, erschlich sich Schritt für Schritt das Vertrauen der möglichen zukünftigen Mieterin. Nachdem die Studentin 700 Euro auf ein schwedisches Bankkonto überwies, brach der Kontakt ab. Zu einer Gegenleistung kam es nie. Die Ermittlungen laufen.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter