Di, 23. Oktober 2018

Suche nach Herzensdame

11.09.2018 10:33

Student schrieb Mails an alle Nicoles seiner Uni

Was tun, wenn man von seinem Date bis auf den Vornamen nur eine falsche Telefonnummer hat? Carlos Zetina, Student an der University of Calgary in Kanada, stand genau vor diesem Problem. Um seine Herzensdame, eine niederländische Austauschstudentin namens Nicole, doch wiederzusehen, bewies er Hartnäckigkeit - und schrieb eine Massen-E-Mail an sämtliche 246 Nicoles an seiner Hochschule.

Zetina hatte seine Nicole laut globalnews.ca in einer Bar am Campus getroffen und laut eigenen Angaben „ein ziemlich interessantes Gespräch geführt“. „Sie hat mir ihre Nummer gegeben, aber ich nehme an, sie hat mir versehentlich die falsche Nummer gegeben, denn als ich ihr am nächsten Tag getextet habe, hat mir eine andere Person mitgeteilt, dass sie es nicht ist“, schildert Zetina sein Dilemma.

Was also tun? Der Student machte kurzerhand vom öffentlichen Namensregister seiner Uni Gebrauch und schickte an alle 246 Nicoles der Hochschule eine E-Mail. Betreff: „Habe dich gestern Abend getroffen und du hast mir die falsche Nummer gegeben.“

#nicolefromlastnight
Der Massenverteiler führte anfangs zwar nicht zum Erfolg, dafür aber zu einer Nicole-Gruppe bei Facebook: Bei „Nicole von gestern Abend“ begann ein lebhafter Chat der von Zetina zusammengebrachten Frauen gleichen Vornamens, wie die Studentin der Theaterwissenschaften, Nicole Rathberger, sagte. Etwa 15 von ihnen verabredeten sich auf diesem Wege in einer Bar auf dem Campus der Universität in der Provinz Alberta.

Am vergangenen Freitag wurde dann auch die gesuchte Nicole von einer Freundin auf die neue soziale Bewegung in ihrem Namen aufmerksam. Sie soll nun beim nächsten Nicole-Abend in der Bar mit weiteren rund 25 Gleichnamigen dabei sein. Auch Zetina bekam, was er wollte: Eine weitere Verabredung in der kommenden Woche, wie Rathberger sagte. Allerdings ohne die anderen Nicoles.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.