Mi, 21. November 2018

Unterhaus

03.09.2018 09:55

Traumkulisse sah Derby-Premiere

So mancher reibt sich verwundert die Augen, wenn er einen Blick auf die Tabelle der 1. Klasse Süd wirft. Vor den hoch gehandelten Teams aus Hüttschlag und St. Martin am Tennengebirge lacht „Namensvetter“ St. Martin bei Lofer von der Spitze. Mit den Erfahrungen aus dem nervenaufreibenden Abstiegskampf bleiben die Pinzgauer aber am Boden der Realität.

Lange musste St. Martin/L. kämpfen, ehe der Klassenerhalt in der Vorsaison mit dem elften Rang fixiert wurde. Nun sind die Pinzgauer am Thron der 1. Klasse Süd! Und das dank eines 3:1-Siegs im Derby gegen Unken. Vor einer Traumkulisse von zirka 500 (!) Zuschauern feuerten die Platzer-Jungs ein Feuerwerk ab, führten bereits nach 30 Sekunden durch Kapitän Hohenwarter mit 1:0, ehe sie den Sack nach 19 Minuten mit dem 3:0 zumachten. Damit ist der erste Liga-Erfolg gegen Unken Realität. Für Sektionsleiter Gerald Leitinger liegt das Geheimnis des Erfolgs im Detail: „Viele Kleinigkeiten machen es aus! Die Verletztenliste ist viel kürzer und die Trainingsqualität um einiges besser.“ Außerdem habe dem Absteiger von 2017 die günstige Auslosung zum Saisonauftakt in die Karten gespielt.

In der Vorsaison ging der Saisonauftakt just gegen Unken in die Hose, diesmal revanchierten sich die Loferer. Dennoch stapelt Leitinger tief: „Wir wissen, wo wir herkommen. Die 40-Punkte-Marke ist das Ziel.“

Matchwinner Aichhorn
Das zweite Spitzenspiel des Wochenendes ging nach langem Kampf an Hüttschlag. Bei St. Martin/T. musste Angreifer Philipp Aichhorn eine mustergültige Vorlage von Kapitän Tom Kendlbacher nur mehr einschieben. Das 1:0 feierte Hüttschlag standesgemäß mit den mitgereisten Fans. Auf den Leader fehlen nur vier Tore. Matthew Golderer

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Mit Oppositionsstimmen
Kindergartenausbau samt Kopftuchverbot beschlossen
Österreich
„Wichtiger Schritt“
Antisemitismus-Gipfel: Kurz pocht auf EU-Erklärung
Österreich
„Klarer Favorit“
Bayern-Boss gesucht: Kahn vor München-Rückkehr?
Fußball International
Ab 2021/22
Keine Montagsspiele mehr in deutscher Bundesliga
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.