Rücktritt:

Karl Schlögl gibt sein Polit-Amt ab

„Spätestens Ende des Jahres höre ich auf“, hat SP-Politiker Karl Schlögl hinter vorgehaltener Hand bereits angekündigt. Nun scheint es etwas früher so weit zu sein: Der Ex-Innenminister und Bürgermeister von Purkersdorf will heute eine „persönliche Erklärung“ abgeben. Er dürfte sich mit 31. Oktober zurückziehen.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Vier Jahrzehnte lang hat der jetzt 63-jährige Karl Schlögl aktiv Politik gemacht - er fungierte unter anderem als Staatssekretär und dann Innenminister - als „roter“ Landeshauptmann-Stellvertreter unter Erwin Pröll war er dann nur von Oktober 2000 bis April 2001 tätig.

In Purkersdorf bedauert man den Rückzug von Schlögl - bei der letzten Gemeinderatswahl holte er 65,5 Prozent der Stimmen für die Sozialdemokraten. Auch nach der Auflösung des Bezirks Wien-Umgebung im Jahr 2016 gestaltete der SP-Stadtchef die politische Landkarte mit. Seine Nachfolge als Bürgermeister könnte Gemeinderat Stefan Steinbichler antreten.

Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 30. Juni 2022
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
18° / 30°
heiter
17° / 30°
heiter
18° / 33°
wolkig
19° / 32°
heiter
16° / 29°
heiter
(Bild: Krone KREATIV)