Di, 11. Dezember 2018

„Begegnungszone“

22.07.2018 16:33

Umwelt-Fahrverbot am Neuen Platz könnte kippen

Die Diskussion um die neue Begegnungszone am Neuen Platz in Klagenfurt könnte weitreichende Folgen haben: Immer mehr Stimmen sprechen sich jetzt für die Abschaffung des Umwelt-Fahrverbotes auf der Nordseite des Platzes aus. Aufgrund der Begegnungszone sei die Sinnhaftigkeit nicht mehr gegeben.

Ein Tempolimit von 20 km/h und rundherum roter Asphalt: Das ist die Zukunft des Neuen Platzes in Klagenfurt. Dann dürfen Fußgänger und Radfahrer die Straße überall passieren. Es gibt keine Schutzwege und keine Parkplätze mehr.

In die aktuelle Debatte um die Abschaffung der Parkplätze (wir berichteten), mischen sich jetzt immer mehr Stimmen für die Aufhebung des Fahrverbotes auf der Nordseite. „Es ist eine unsinnige Regelung, die keinen umweltpolitischen Vorteil bringt. Außerdem gibt es jetzt schon viele Ausnahmen, die eine Durchfahrt erlauben - etwa für Garagenbenutzer, Parkplatzsuchende, Busse und Taxis“, sagt Verkehrsreferent Christian Scheider (FP).

Unterstützung erhält er von der VP. „Die Sinnhaftigkeit des Fahrverbotes ist nicht mehr gegeben. Wenn in Zukunft nur 20 km/h erlaubt sind, kann es ja nicht mehr als Durchfahrtsstraße benutzt werden, und es müsste sich niemand mehr vor einem Strafzettel fürchten“, sagt Stadtrat Markus Geiger, der für die Kaufleute in der Stadt zuständig ist.

Bürgermeisterin Maria-Luise Mathiaschitz (SP) hält jedoch am Verbot fest: „Die Feinstaubwerte in der Stadt haben sich durch ein Bündel an Maßnahmen verbessert. Der Neue Platz ist eine davon.“ Überdies sei die Maßnahme per Verordnung des Landes eingeführt worden und könne von der Stadt nicht aufgehoben werden. Das letzte Wort dürfte aber noch nicht gesprochen sein.

Christian Rosenzopf
Christian Rosenzopf

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten
Aktuelle Schlagzeilen
Bis auf Weiteres
Liga-Partie des FC Barcelona in Miami abgesagt
Fußball International
Hier im CL-TICKER
LIVE: Liverpool kämpft gegen Napoli ums Überleben
Fußball International
Bitteres Ende
Aus für Yaya Toure bei Olympiakos nach 3 Monaten!
Fußball International
Mädchenmord in Steyr
Saber A. soll schon in Afghanistan getötet haben
Oberösterreich
Hier im CL-TICKER
LIVE: Schalke - Lok Moskau und Galatasaray - Porto
Fußball International
Mit Polizei gedroht
Ausweisfälscher zwang Saber A. zur Aufgabe
Oberösterreich
Juve ist (noch) besser
Red Bull Salzburg greift noch nach Europas Thron!
Fußball International
Bis Sommer 2021
Rapid: Sportchef Bickel vor Vertragsverlängerung
Fußball National
Auch Polizei besorgt
Stelzer: „Haben ein Problem mit jungen Afghanen“
Oberösterreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.