Di, 16. Oktober 2018

Linzer drehte durch:

21.07.2018 19:00

Spezialeinheit rückte zu Familienstreiterei aus

Um einen Familienstreit in Linz-Kleinmünchen zu schlichten, musste sogar die Spezialeinheit Cobra ausrücken: Ein 44-Jähriger hatte seine Frau geprügelt und den Sohn mit Pfefferspray attackiert. Zudem hatte er eine Pistole und ein Gewehr in seiner Wohnung.

Die 37-jährige Kroatin hatte Freitagabend um 21.20 Uhr über Notruf die Polizei alarmiert: Sie sei vom Lebensgefährten verletzt, ihr 18-jähriger Sohn mit Pfefferspray besprüht worden. Ihr 44-jähriger Linzer Gefährte hätte zudem Waffen in der Wohnung.

Als Polizeistreifen und Cobra-Einheit eintrafen, hörten sie Lärm und Hilferufe. Die Straße vorm Haus wurde sicherheitshalber gesperrt, dann drang die Spezialeinheit in die Wohnung ein, nahm den Gewalttäter fest. Dessen Gefährtin wurde vor Ort verarztet, der Sohn ins Spital gebracht.

Johann Haginger, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.