Mo, 15. Oktober 2018

Nach 15 Monaten

21.07.2018 10:19

Erster Windpark in Kärnten: Baustart 2019

Nach jahrelangem Tauziehen um den geplanten Windpark Kuchalm gibt es nun grünes Licht. Sämtliche Verfahren gelten als erledigt, im kommenden Jahr könnte der Baustart erfolgen. Acht Windräder sollen künftig für 12.000 Haushalte Strom erzeugen.

Dass die Windräder das Auerwild vertreiben könnten, war eines der Argumente der Gegner des Ökostromprojektes auf der Kuchalm im Metnitztal. Zahlreiche Beschwerden von Vogelschützern wie Birdlife, von Biologen und Jägern gegen den naturschutzrechtlichen Bescheid der Bezirkshauptmannschaft St. Veit wurden eingebracht - und nun vom Landesverwaltungsgericht abgewiesen. Denn die Beschwerdeführer hätten keine Parteistellung. Somit sind nun alle Verfahren positiv erledigt; nach 15 Monaten, einer langen Zeit, die ein Projektwerber erst einmal durchstehen muss.

„Die offizielle Ausschreibung für den Windpark, übrigens der erste Windpark Kärntens, kann nun erfolgen. Ich rechne mit einem Baustart im kommenden Jahr“, so Werner Feuerabend von Carinthia Wind.

Acht Windräder sollen auf der Kuchalm errichtet werden; in die Planung, die vier Jahre in Anspruch genommen hatte, wurde bereits gut eine Million Euro investiert.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kärnten

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.