Fr, 20. Juli 2018

Von Roman Polanski

27.06.2018 21:14

Frauenliebe „Nach einer wahren Geschichte“

Delphine (Emmanuelle Seigner), hofierte Größe der Pariser Literaturszene, lernt während einer Signierstunde eine Frau kennen, die sich nur Elle (Eva Green) nennt. Subtil beginnt diese, Delphine zu umgarnen und zu „versklaven“. Elle stürzt die Erfolgsautorin in eine veritable Schreibblockade, nistet sich in deren Wohnung ein und versucht, ihr Opfer sukzessive von der Außenwelt zu isolieren. Ein Machtkampf auf Leben und Tod.

Abgründe liegen Roman Polanski! Und wenn er in sie hinabblickt, dann ohne Geländer Raffiniert jongliert er hier mit dem Begehren, dessen Zerstörungskraft und mit weiblicher Konkurrenz und zeigt dabei eine starke persönliche Handschrift, die nicht von ungefähr an seine großen Psychothriller wie „Der Mieter“ gemahnt.

Wie hier eine Persönlichkeit ausgebeutet, ja, niedergerungen und schließlich „überschrieben“ wird, ist packend - nicht zuletzt dank der exquisiten Besetzung. Hinter bourgeoiser Kultiviertheit lauert gut getarnt Bösartigkeit.

Christina Krisch, Kronen Zeitung

Nach einer wahren Geschichte“ ab 29. Juni im Kino

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.