Di, 17. Juli 2018

„Euphoria“

27.06.2018 20:56

Eva Green und Alicia Vikander auf letzter Reise

Zwei Schwestern auf Europareise. Nein, sie trampen nicht, sie reisen feudal, speisen exquisit. Dass die ältere, Emilie (Eva Green), der jüngeren, Ines (Alicia Vikander), die finale Destination vorenthält, ist befremdlich. Der Trip hat einen morbiden Hintergrund: Eine der beiden Frauen ist todkrank - und fordert Begleitung auf ihrem letzten Weg ein. Ungelöste Konflikte und familiäre Zwietracht erschweren vieles.

Die schwedische Regisseurin Lisa Langseth kontrastiert den Ernst des Unterfangens mit tagträumerisch-idyllischen Tableaus, die wie aus einer Lifestyle-Bibel wirken. Und ja, diese seltsame Entrücktheit schmeichelt dem moralischen Dilemma der beiden Hauptfiguren. Nebenstränge des Streifens wirken jedoch seltsam konstruiert.

Siechtum in Schönheit und sterbenslangweilig, ätzte ein vom Film angeödeter Kritiker. Okay, der Erzählfluss ließe sich etwas raffen. Andererseits ist so ein intensives Kammerspiel mit zwei weiblichen Topstars immer ein Genuss.

Christina Krisch, Kronen Zeitung

„Euphoria“ ab 29. Juni im Kino

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.