Do, 16. August 2018

Dreister „Abklatsch“

26.06.2018 06:32

Bethesda klagt gegen „Fallout Shelter“-Kopie

Alles nur geklaut? Das behauptet zumindest Bethesda Softworks und klagt deshalb gegen den US-Publisher Warner Bros. Dessen Handyspiel zur HBO-Erfolgsserie „Westworld“ sei ein „offensichtlicher Abklatsch“ von „Fallout Shelter“, so der Vorwurf.

„Fallout Shelter“ wurde ursprünglich 2015 für Mobilgeräte entwickelt, es folgten Portierungen für den PC, Xbox One, PS4 und Switch. Für die Entwicklung des erfolgreichen Bunker-Management-Spiels zeichnete die kanadische Firma Behaviour Interactive verantwortlich - dasselbe Unternehmen, das nun im Auftrag von Warner Bros. auch das Mobile-Game „Westworld“ zur gleichnamigen HBO-Serie veröffentlichte.

Laut einer bei einem Bezirksgericht in Maryland eingereichten Klageschrift sind dies jedoch nicht die einzigen Ähnlichkeiten. Bethesda wirft Warner Bros. und Behaviour vor, den Programmcode von „Fallout Shelter“ auch für „Westworld“ verwendet zu haben - inklusive eines Bugs, der später in „Fallout Shelter“ ausgebügelt wurde.

Die Firmen hätten die Features von „Fallout Shelter“ kopiert und dann „kosmetische Modifikationen“ für „Westworlds“ Western-Thema vorgenommen, heißt es weiter in der Klageschrift, die der Gaming-Website Polygon vorliegt. Bethesda klagt daher nun wegen Urheberrechtsverletzung, Vertragsbruch sowie der Unterschlagung von Geschäftsgeheimnissen und fordert neben Schadenersatz auch, dass „Westworld“ aus den App-Stores von Apple und Google entfernt wird.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.