Do, 27. Juni 2019
25.11.2009 16:25

Hit in den USA

Selbstgemachtes Schlankwasser lässt die Kilos purzeln

Ein Schlankwasser, das bereits der Diät-Hit in den USA ist, erobert jetzt auch Europa. Es heißt, dass Getränk aus Wasser, Ingwer, Gurke, Zitrone und Minzblättern hilft, die Kilos nur so purzeln zu lassen. Und das Beste daran: Jeder kann es ganz einfach selbst herstellen.

Entwickelt wurde das Wunderwasser von der US-amerikanischen TV-Ernährungsexpertin Cynthia Sass, weshalb es auch "Sassy Water" genannt wird. Frauen, die das Rezept der New Yorkerin schon ausprobiert haben, sind damit drei Kilo in vier Tagen losgeworden. Bauch, Hüften und Oberschenkel schrumpften um bis zu 14 Zentimeter, berichtet unter anderem die "Bild"-Zeitung.

Hier das Rezept für das verdauungsanregende und den Fettabbau fördernde Schlankwasser:

Zutaten
2 Liter Wasser
Ingwer
1 mittelgroße Gurke, geschält und in dünne Scheiben geschnitten
1 unbehandelte Zitrone, in dünne Scheiben geschnitten
12 Minzblätter

Man gibt 2 Liter Wasser in einen Krug. Versetzt dieses mit einem Löffel frisch geriebenem Ingwer, fügt die dünn geschnittenen Gurken- und Zitronenscheiben sowie die die Minze hinzu. Über Nacht in den Kühlschrank stellen.Vier Tage lang den ganzen Krug, das sind etwa 8 Gläser, leer trinken!

Warum wird man davon schlank?
Wasser verbrennt durch "negative Kalorien" Fett. Pro 500 ml Wasser verbraucht der Körper etwa 50 Kalorien. Ingwer fördert die Darmfunktion und wirkt mit seinen ätherischen Ölen positiv auf den Magen-Darm-Trakt. Gurke entwässert und wirkt harntreibend. Der Stoffwechsel wird angeregt. Auch die Zitrone fördert die Verdauung. Die Minze regt die Gallenproduktion und damit den Fettstoffwechsel an.

Zusätzlich empfiehlt Sass auf eine gesunde Ernährung zu achten. Ihr Diätplan, den sie "Flat Belly Diet" nennt, lässt etwa 1.200 Kalorien am Tag zu. Besonders wichtig im Kampf gegen einen dicken Bauch sei es, hochwertige Fette wie zum Beispiel jene aus Olive, Nüssen, Samen, Avocados und dunkler Schokolade in die Ernährung einzubauen. Außerdem empfiehlt sie, zwischen den Mahlzeiten immer mindestens vier Stunden verstreichen zu lassen, bevor wieder etwas gegessen wird.

Der Diätplan ist auch auf Deutsch im Taschenbuchformat unter dem Titel "Die Bauch-weg-Diät: So schmelzen Sie Ihre Problemzone!" (Goldmann-Verlag) erschienen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Tor aus eigener Hälfte
Geniestreich! Rooney trifft aus 62 (!) Metern
Video Fußball
Rapids Mittelfeldmotor
Murg: „Die Zeit der Ausreden ist endgültig vorbei“
Fußball National
Favoriten jubeln
Ägypten und Nigeria im Afrika-Cup-Achtelfinale
Fußball International
„Macht mich stolz“
10. Teilnahme! Doppler egalisiert WM-Rekord
Sport-Mix
Kulturelle Hochburg
Tradition und Moderne in Salzburg
Reisen & Urlaub

Newsletter