Mi, 18. Juli 2018

Schwächeanfall

19.06.2018 20:49

90-Jähriger vor Ertrinkungstod gerettet

Ein Urlauber aus der Steiermark war Dienstagnachmittag im Wörthersee bei Velden schwimmen. Dabei erlitt der Mann einen Schwächeanfall und drohte zu ertrinken. Zwei weitere Badegäste wurden auf den Vorfall aufmerksam und konnten den beinahe Ertrinkenden sicher an Land bringen.  Auch am Millstätter See konnte ein Badegast einem 76-jährigen Deutschen wiederbeleben. 

Die Ehefrau (81) des 90-Jährigen, welche am Steg stehend beobachtete, wie ihr Mann nach dem Schwächeanfall zu ertrinken drohte, schrie sofort um Hilfe. „Ein 53-jähriger Oberösterreicher, welcher sich in unmittelbarer Nähe des Ertrinkenden im Wasser befand, hörte die Hilferufe“, schildert ein Ermittler der Polizeiinspektion Velden: „Er schwamm sofort auf diesen zu, hielt den 90-Jährigen über Wasser und schrie ebenfalls um Hilfe.“ Daraufhin wurde ein Niederösterreicher (31) auf den Vorfall aufmerksam, sprang in Wasser und schwamm zu den beiden. „Gemeinsam konnten die beiden Männer den beinahe Ertrinkenden an Land bringen“, so der Beamte. 

Durch das rasche Eingreifen der beiden Urlauber konnte der 90-Jährige vor dem Ertrinken gerettet werden. Nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst und den Notarzt wurde er mit dem Rettungshubschrauber ins LKH Klagenfurt geflogen. 

Auch am Millstätter See kam es Dienstagnachmittag zu einem Badeunfall. Ein Deutscher (69) war im See schwimmen, als er laut Polizei etwa zehn Meter vor dem Ufer einen 76-jährigen Deutschen leblos im Wasser treiben sah. Der 69-Jährige zog den leblosen Mann sofort an Land und begann mit weiteren Passanten mit den Reanimationsmaßnahmen, welche im Anschluss von der Wasserrettung, dem eintreffenden Rettungsdienst und dem Notarzt fortgesetzt worden. Der 76-Jährige wurde daraufhin vom Rettungshubschrauber ins Klinikum Klagenfurt gebracht. 

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.