Do, 21. Juni 2018

Schock für Eltern

12.06.2018 06:00

Mann wollte Bub (7) in Grazer Park entführen

Riesenschock für ein Grazer Ehepaar: Am Sonntag wollte ein vorerst Unbekannter den sieben Jahre alten Sohn des Paares im Augartenpark entführen. Der Vater und couragierte Passanten, etwa 20 an der Zahl, griffen sofort ein, entrissen dem Täter das Kind und hielten ihn bis zum Eintreffen der alarmierten Polizei fest.

Das Ehepaar hielt sich mit seinem Sohn und dem Hund auf der umzäunten Hundewiese des Augartenparks auf. Gegen 17.30 Uhr - die Blicke des Grazers und der Ehefrau konzentrierten sich auf den Vierbeiner - sah ein offenbar wirrer Grazer seine Chance gekommen.

Er umklammerte den Buben von hinten, machte die Zauntür auf, wollte mit dem schreienden Kind in den Park verschwinden. Der Vater rannte hinterher, an die 20 Besucher kamen ihm zu Hilfe. Gemeinsam verfolgten sie den Entführer, entrissen ihm den Siebenjährigen, stießen den Täter zu Boden, umringten ihn und nahmen ihm somit jede Gelegenheit, davonzurennen.

Mann gab wirre Sätze von sich
Bereits einige Minuten danach traf eine Polizeistreife am Tatort ein. Der Verdächtige, ein 20-jähriger Grazer, wirkte teilnahmslos und gab wirre Sätze von sich. Er behauptete, dass er das Kind schon öfter gesehen habe und es stets ganz allein gewesen sei. 

Einige der Zeugen erkannten in dem - möglicherweise psychisch kranken - Arbeitslosen jenen Mann wieder, der schon seit Längerem im Augartenpark immer wieder über einen längeren Zeitraum Kinder beobachtet haben soll. Was mit dem 20-Jährigen nun weiter geschieht, hängt vom Gutachten über seine Zurechnungsfähigkeit ab.

Manfred Niederl
Manfred Niederl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.