Di, 23. Oktober 2018

Ubisoft-Chef sicher:

09.06.2018 11:21

Die fünfte wird die letzte PlayStation sein

Wie steht es um die Zukunft der PlayStation? Obwohl Sony angekündigt hat, dass es recht sicher eine PlayStation 5 geben wird, sind die Tage der Konsole wohl bald gezählt. Davon geht Ubisoft-Chef Yves Guillemot aus, der jüngst in einem Interview erklärt hat: „Die nächste Konsolengeneration wird die letzte sein.“ Der Gaming-Veteran glaubt, dass Streaming Konsolen überflüssig macht.

Im Gespräch mit dem Medienmagazin „Variety“ erklärte Guillemot: „Ich glaube, dass wir noch eine weitere Generation erleben werden. Aber es ist recht wahrscheinlich, dass wir dann Schritt für Schritt immer weniger Hardware sehen werden.“ Konkret glaubt Guillemot: „Es wird noch eine Konsolengeneration geben. Danach werden wir streamen. Und zwar alle von uns.“

Streaming etabliert sich bereits
Allzu unrealistisch ist diese Prognose nicht. Streaming ist schon Thema für viele Gamer - nicht nur für PC-Spieler, die Games von ihrem Gaming-Boliden auf andere Geräte im Haushalt streamen. Sondern auch auf der Konsole, wo beispielsweise Sony mit seinem PlayStation-Now-Service schon einen Streamingdienst für Gamer am Start hat.

Gehemmt wird Spiele-Streaming momentan noch durch die verfügbaren Internetverbindungen. Wer Games streamen will, braucht hohe Bandbreiten und möglichst geringe Latenzen. Mit verkabelten Lösungen im Heimnetzwerk ist es bereits einigermaßen praktikabel nutzbar. Auf Mobilgeräten wird es aber wohl erst in Zukunft Fahrt aufnehmen, wenn schnellere und latenzärmere mobile Internetverbindungen bereitstehen.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.