Mi, 17. Oktober 2018

Wann kommt PS5?

25.05.2018 12:45

Sony bestätigt: PS4 am Ende ihres Lebenszyklus

Sonys PlayStation 4 wird im Herbst fünf Jahre alt. Wird es da nicht langsam Zeit für einen Nachfolger? Diese Frage stellen sich im Vorfeld der Spielemesse E3, die Mitte Juni in Los Angeles stattfindet, immer mehr Gamer. Jetzt hat sich ein ranghoher Sony-Manager in der Causa zu Wort gemeldet und verraten, dass die PS4 tatsächlich am Ende ihres Lebenszyklus angekommen ist.

Das bedeute allerdings nicht, dass die Konsole schon am Ende sei, zitiert das IT-Portal „Engadget“ aus einer Präsentation von PlayStation-Chef John Kodera. In seiner Präsentation geht der Manager davon aus, dass die Erlöse aus der Konsole in den nächsten Jahren sinken - und lässt durchblicken, dass diese Phase noch bis März 2021 andauern soll.

Das könnte bedeuten, dass im März 2021 ein Nachfolger für die PS4 präsentiert wird - oder sogar schon etwas früher, falls die neue Konsole im März 2021 gleich den Marktstart hinlegt.

PlayStation VR hinter den Erwartungen
In seiner Präsentation geht der Sony-Manager auch auf PlayStation VR ein und räumt ein, dass die Virtual-Reality-Brille bisher hinter Sonys Erwartungen zurückbleibt. Wie Sony hier gegensteuern will, bleibt vorerst abzuwarten.

Abzuwarten bleibt auch, welche Neuheiten die Japaner auf der E3 Mitte Juni bekanntgeben werden. Dass eine neue Konsole darunter ist, darf angesichts der jüngsten Aussagen Koderas zwar ausgeschlossen werden. Dass sie eine Menge neues Spielefutter, darunter zweifellos auch den einen oder anderen neuen Ableger ihrer beliebten Exklusivreihen, ankündigen werden, gilt aber als fix.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.