Do, 18. Oktober 2018

Mit Klein-Lkw in Thaur

25.05.2018 05:11

Auf stehende Pkw-Kolonne gekracht: Vier Verletzte!

Auf eine stehende Autokolonne fuhr am Donnerstag ein 22-jähriger Mann aus dem Bezirk Schwaz mit seinem Klein-Lkw in Thaur auf. Dadurch schob er insgesamt vier vor ihm stehende Pkw aufeinander. Vier Menschen wurden verletzt.

Die Kolonne war bei Kilometer 71,0 im Gemeindegebiet von Thaur in Fahrtrichtung Osten zum Stehen gekommen. Um 17.33 Uhr fuhr der 22-Jährige aus dem Bezirk Schwaz mit einem Klein-Laster aus unbekannter Ursache auf diese auf und schob die vor ihm angehaltenen vier Pkw aufeinander.

Insgesamt vier erheblich Verletzte
Dabei wurden der Lenker des Klein-Lkw, dessen 53-jährige Beifahrerin sowie der Lenker (75) und dessen Beifahrerin (60) im Pkw vor dem Laster, aus dem Bezirk Kufstein, erheblich verletzt. Die Verletzten wurden in das LKH Hall bzw. in die Klink Innsbruck gebracht. Alle beteiligten Fahrzeuge wurden dabei teils erheblich beschädigt. Im Einsatz waren drei Rettungsfahrzeuge (Notarzt + 7 Rettungskräfte), die Freiwillige Feuerwehr Rum mit zwei Fahrzeugen und 11 Mitgliedern, zwei Abschleppfahrzeuge und drei Polizeistreifen.  Die B171 war etwa eine Stunde lang für den Verkehr in Richtung Osten gesperrt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.