Mi, 20. Juni 2018

Per Gasstoß

24.05.2018 20:29

Bosch verhindert das Wegrutschen von Motorrädern

Wenn ein Motorrad in einer Kurve den Grip verliert, hat der Fahrer oft keine Chance mehr, sein Bike zu stabilisieren. Ursache für einen solchen unerwarteten und oft fatalen Wegrutscher können unter anderem Sand, Split, Öl oder Bitumen auf der Fahrbahn sein. Bosch hat nun ein System entwickelt, das per Gasstoß hilft, das Motorrad in dieser kritischen Situation abzufangen.

Der Rutschverhinderer von Bosch macht sich dabei bereits vorhandene Serientechnik zu Nutze. Über das Kurven-ABS MSC (Motorcycle Stability Control) erkennt das System die kritische Situation. Sobald ein wegrutschendes Rad detektiert wird, soll ein Gasdruckspeicher durch ein explosionsartiges Entleeren einen Gegendruck erzeugen. Dabei kommt eine Kartusche zum Einsatz, wie sie auch bei Airbags verwendet wird.

Nach einer Auslösezeit von wenigen Millisekunden entweicht aus dieser Kartusche das Gas über eine Düse, um mit der dabei entstehenden Rückstoßkraft der Rutschrichtung entgegenzuwirken. Dieser Impuls soll dafür sorgen, dass die Räder wieder Grip bekommen, fast so als würde eine unsichtbare King-Kong-Hand das Bike stabilisieren.

Bosch hat auf Basis einer KTM 1190 Adventure ein entsprechendes Testmotorrad aufgebaut, das in Fahrversuchen die stabilisierende Funktionsweise dieses Rutschverhinderers eindrucksvoll demonstriert. Ob und wann eine solche Technik jedoch bei Serienfahrzeugen zum Einsatz kommt, ist noch ungewiss.

(SPX)

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.