Sa, 21. Juli 2018

Mehrere Verletzte

22.05.2018 08:00

Alkohol im Spiel: Schwere Unfälle zu Pfingsten

Vorsicht vor Alkohol am Steuer - diese Warnung ist allseits bekannt. Dennoch sind einige Fahrzeuglenker unbelehrbar. Am Pfingstwochenende haben sich gleich drei betrunkene Fahrer hinter das Steuer gesetzt und schwere Verkehrsunfälle verursacht. Hinzu kommt ein weiterer Alkoholisierter, der von einem Dach gestürzt ist.

Fulpmes: Ein Deutscher (41) lenkte am Samstag sein Wohnmobil auf der Stubaitalstraße von Neustift talauswärts. Plötzlich geriet er mit seinem Gefährt über den rechten Fahrbahnrand hinaus, kippte um, stürzte sich mehrmals überschlagend zehn Meter über eine Böschung hinunter. Der Lenker wurde erheblich verletzt, er hatte 1,5 Promille Alkohol im Blut. Am Wohnwagen entstand Totalschaden.

Lenker beging Fahrerflucht
Zell/Ziller:
Am Sonntag Mittag wurde rund 50 Meter unterhalb der Zillertaler Höhenstraße ein Pkw mit Schweizer Kennzeichen entdeckt. Der Wagen war versperrt, der Lenker flüchtig. Erst gestern stellte sich heraus, dass es sich beim Unfallverursacher um einen Schweizer (63) handelt. Er konnte sich selbst aus dem Pkw befreien und suchte leicht verletzt einen Arzt auf. Laut Polizei waren persönliche Probleme sowie Alkohol für die „Unfallflucht“ des Mannes entscheidend.

Lienz: Auf der Nußdorfer Straße geriet am Sonntag ein Einheimischer (29) mit seinem Pkw ins Schleudern, kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein geparktes Auto. Die beiden Insassen (61, 65) mussten aus dem Wagen geborgen werden, sie erlitten erhebliche Verletzungen. Der Unfallverursacher blieb unverletzt.

Misslungene Mutprobe
Kitzbühel: Auf das Dach eines Carports kletterte am Samstag ein 18-Jähriger - und zwar auch im betrunkenen Zustand. Plötzlich rutschte er aus und stürzte rund vier Meter in die Tiefe. Er zog sich dabei eine schwere Wirbelsäulen-Verletzung zu.

Jasmin Steiner
Jasmin Steiner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.