Mo, 20. August 2018

6,8 Prozent im April:

02.05.2018 14:04

Arbeitslosigkeit in Tirol weiter rückläufig

Bei einem prognostizierten Stand von 323.000 unselbständig Beschäftigten (ein Plus von 10.000 Personen im Vorjahresvergleich) und 23.429 vorgemerkten Arbeitslosen betrug zum Stichtag 30.4.2018 die Arbeitslosenquote in Tirol 6,8 % (April 2017: 7,6 %).

„Saisonal bedingt steigt die absolute Zahl der Arbeitslosen zum Vormonat an, dies trifft insbesondere auf den Bezirk Landeck zu, im Vorjahresvergleich bleibt die Arbeitsmarktdynamik aufgrund der nach wie vor guten Wirtschaftsentwicklung unverändert positiv. Ein starkes Beschäftigungsplus, ein Rückgang der Arbeitslosigkeit in allen Branchen, bei allen Altersgruppen und auch bei den Langzeitarbeitslosen sind deutliche Eckpunkte dieser Entwicklung,“ fasst AMS-Tirol-Chef Anton Kern die Aprildaten vom Tiroler Arbeitsmarkt zusammen. Die Zahlen vom Stellenmarkt belegen eine unverändert hohe Nachfrage nach Arbeitskräften. „Im Laufe des aktuellen Monats April wurden dem AMS Tirol 4.315 Stellen gemeldet, das ergibt einen Zuwachs um 652 Stellen oder +17,8 % im Vergleich zum Vorjahresmonat und ist Ausdruck einer guten Konjunktur und starken Tiroler Wirtschaft,“ so Kern.

Osttirol ist der Meister Land
Im März ist Tirol mit einem Minus von 25 Prozent ‚Staatsmeister‘ geworden. Gleich nach dem Tag der Arbeit am 1. Mai wieder einen Rückgang der Arbeitslosigkeit in Tirol um fast zehn Prozent gegenüber dem April des Vorjahres verkünden zu können, bestätigt unsere konsequente wie erfolgreiche Beschäftigungspolitik.„ Arbeitslandesrätin Beate Palfrader ergänzt: “Ungeachtet dessen gilt unser Augenmerk den 23.429 Menschen, die in Tirol auf der Suche nach einem Arbeitsplatz sind." LH Platter hob insbesondere die positive Entwicklung im Bezirk Lienz hervor, wo mit 17,4 Prozent gegenüber dem April des Vorjahres der höchste tirolweite Rückgang der Arbeitslosigkeit zu verzeichnen war.

Rückgänge in allen Altersgruppen
Nach Altersgruppen betrachtet, ist die Arbeitslosigkeit bei allen Altersgruppen gesunken. Bei den 438 Jugendlichen zwischen 15 und 19 Jahren sank die Arbeitslosigkeit um 7,4 % oder -35 Personen. Bei den 2.433 arbeitslosen 20- bis 24-Jährigen kommt es zu einem Rückgang um 8,4 % oder -222. Bei den 13.401 Personen zwischen 25 und 49 Jahren ging die Arbeitslosigkeit um 10,4% oder -1.554 zurück. Bei den 7.157 Personen über 50 Jahren sank die Arbeitslosigkeit um 8,9 % oder -699 Personen.  Von den insgesamt 23.429 arbeitslosen Personen sind 7.242 Personen AusländerInnen. Das sind um 582 Personen oder -7,4 % weniger als im Vergleichsmonat des Vorjahrs.

Nur Landeck hatte ein Plus
In Lienz ging die Zahl der arbeitslos vorgemerkten Personen um 17,4 % oder -411 Personen zurück. Es folgen Innsbruck (-14,6 % oder -1.273), Kufstein (-11,2 % oder -360), Kitzbühel (-8,9 % oder -223), Reutte (-7,6 % oder -101), Imst (-5,9 % oder -128) und Schwaz (-3,5 % oder -99). Nur in Landeck gab es ein Plus von 3 Prozent.  Bei den 1.364 länger als 1 Jahr vorgemerkten Arbeitslosen ist ein Rückgang um 432 Personen oder -24,1 % zu verzeichnen. Die Zahl der 6 Monate und länger Vorgemerkten ging um 1.183 Personen oder -30,5 % auf 2.700 zurück.

Markus Gassler
Markus Gassler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.