Mi, 14. November 2018

500 Euro Belohnung:

30.04.2018 22:10

27 Bronzefiguren gestohlen

Ärgerlich und ungewöhnlich zugleich: Zwischen 27. und 28. April brachen derzeit noch unbekannte Täter in die Lagerhalle der Firma Hepa in Groß St. Florian ein. Sie stahlen insgesamt 27 Bronzefiguren im Wert von 9000 Euro. Das Unternehmen hat zur Ergreifung der Täter schließlich eine Belohnung ausgesetzt.

Die Figuren zeigen Motive jeglicher Art und sind sowohl für den Innen- als auch den Außenbereich gedacht. Die Täter dürften sich zuvor ganz genau über das Unternehmen schlau gemacht und dann zugeschlagen haben. Zwischen 27. und 28. April brachen die Unbekannten das Fenster der Lagerhalle auf. Dabei dürften sich die Gesuchten ziemlich unbeobachtet gefühlt haben: „Sie haben sich offenbar Zeit gelassen und sich auch ganz gezielt Figuren ausgesucht. Ausgerechnet die exquisitesten haben sie mitgenommen“, heißt es seitens des Unternehmens. Die Täter wussten offenbar ganz genau, was sie wollten und schleppten dabei beinahe 200 Kilo Diebesgut zum Parkplatz, auf dem sie ihr Fahrzeug abgestellt hatten.

Möglicherweise tauchen die Figuren im Internet oder auf Märkten auf. Sollten sie jemandem ins Auge stechen, bittet das Unternehmen, die Polizei zu rufen. „Außerdem haben wir 500 Euro Belohnung für den entscheidenden Hinweis ausgesetzt!“

Monika Krisper
Monika Krisper

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Steiermark
Aktuelle Schlagzeilen
Eklat bei Bayern
TV-Experten geohrfeigt: Ribery entschuldigt sich
Fußball International
Urteil in St. Pölten
Mit Pkw auf Ex-Freund und neue Freundin zugerast
Österreich
Mit Probeführerschein
Lenker (20) raste Polizei im 244-PS-Audi davon
Oberösterreich
Fußprellung
Deutschland gegen Russland ohne Dortmund-Star Reus
Fußball International
Als Sportdirektor
Nächster Paukenschlag! Rieds Schiemer schmeißt hin
Fußball National
EU-Sorgenkind Italien
Österreich würde Defizitverfahren unterstützen
Österreich

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.